Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_58dc7610c5c314fea0ac23d0592b2426, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/alinadownunder
 

Bula Time

05.September 2010 - Fiji


Jetzt ist meine Zeit in Fiji schon wieder fast vorbei, und ehrlichgesagt bin ich ganz schön froh darüber?ich hatte einfach nicht so viel Glück hier..

Die ersten 2 Nächte hab ich im ?Horizon Backpackers? gewohnt, es war auch eigentlich okay, ich war im 8-Bett-Zimmer mit 6 Engländern, die alle total lustig waren, und gleich am 1. Tag hab ich Freunde gefunden, mit denen ich zusammen die Stadt (Nadi) erkundet hab. Und ich hab meinen Insel Trip hier im Hostel gebucht, wodurch ich ihn zu einem ziemlich guten Preis bekommen hab.

Am Freitag gings dann morgens um 7.15 uhr los, erst wurden wir mit einem Bus zum Hafen (Port Denarau) gebracht und von da aus gings im ?Yasawa Flyer? weiter, der Fähre zu den Inselgruppen ?Mamanucas? und ?Yasawas?.

Ich musste bis ganz zum Ende sitzenbleiben, denn meine Insel, ?Tavewa?, war eine der letzten auf der 5-stündigen Route?

Empfangen wurden wir vom Hostelpersonal, das schnell zum Strand geeilt kam, um uns ein fijianisches Willkommensständchen zu singen, und dann gab es auch schon sofort Mittagessen (frittierte Aubergine mit ganz viel Reis und Coleslaw), ich hätte nicht glücklicher sein können =) Nur leider musste ich dann beim Bezahlen der Miete feststellen, dass in meinem Portemonnaie 300 Fiji Dollar fehlten! Ich war total geschockt, das war echt das erste Mal, dass mir Geld geklaut wurde! Ich wollte am liebsten sofort wieder umkehren und den ersten Flieger nehmen =(
Das fehlende Geld bedeutete leider, dass ich nicht mehr die ganzen Aktivitäten machen konnte, weshalb ich ursprünglich die Insel ausgesucht hatte, es war ein bisschen doof?.zum Beispiel konnte man eine Bootstour zur ?Blue Lagoon? (da wurde der Film mit Brooke Shields gedreht) und zu den Sawa-i-Lau Unterwasserhöhlen machen. Das haben auch alle außer mir getan und mir danach schön die ganzen Fotos gezeigt und ich saß den ganzen Tag immer nur blöd auf der Insel rum?
Es war aber nicht ganz so schlimm, wie es sich anhört =) Ich hab einfach versucht, das Beste aus der Situation zu machen und zum Glück waren die anderen Backpacker total nett und ich hatte auch noch ein Buch und 3 Österreicher haben mir ihre Zeitschrift gegeben, als sie sie durchgelesen hatten, also war mir nicht ganz so langweilig. Und es gab 3 mal am Tag Essen, und nachmittags kostenlos Tee und Kaffee, das hat alles auch noch 100mal weniger schlimm gemacht =)
Auf meiner zweiten Insel, ?Bounty Island?, auf der ich 3 Nächte geblieben bin, konnte man sich sogar kostenlos Kajaks und Schnorchelausrüstung ausleihen =)
Das haben Dawn und ich auch gemacht. Dawn hab ich auf der Fähre zu Bounty Island kennengelernt, sie ist total nett, eine Irin, die zu Hause als Grundschullehrerin arbeitet, sie ist aber noch total jung, 25, und sieht eigentlich eher aus wie 18. Das Kajak fahren war auch total cool, wir haben in 30 Minuten die ganze Insel umrundet (die Insel war ziemlich klein) und das Wasser war so klar, dass man vom Kajak aus alle Fische und Korallen sehen konnte!
Dawn hat dann wegen mir auch den ?Seaspray Day Sailing Trip? am Mittwoch gebucht. Hätte sie ihn mal bloß an einem anderen Tag gebucht, denn es hat die ganze Zeit geregnet?es war trotzdem ganz schön, wir haben erst vor Modriki Anker gelegt, das ist die Insel, auf der ?Castaway? mit Tom Hanks gedreht wurde?man konnte sich so richtig vorstellen, wie jemand da strandet und über Jahre verschollen bleibt =) Man hätte auch schnorcheln gehen können, aber die Wellen waren so stark, dass der ganze Sand im Meer aufgewirbelt wurde und man eh kaum was erkennen konnte?
Zurück an Bord gab es dann ein riesiges Barbecue, mit Hühnchenspießen und Fisch und Würstchen und ganz vielen Salaten und Brötchen usw., es war ziemlich lecker (zum Glück gab es Hühnchen, das ist nämlich neben Pommes das Einzige was Dawn isst?. Sie ist in der Hinsicht der seltsamste Mensch, den ich je getroffen hab..sie isst noch nicht mal Nudeln oder Reis, geschweige denn Gemüse und Obst, das ist bestimmt nicht so gesund?)
Als keiner mehr einen Bissen runter bekommen hat, sind wir mit dem Boot nach Yanuya gefahren und haben ein fijianisches Dorf besucht. Empfangen wurden wir traditionell mit einer Kava Zeremonie: Wir mussten einen Häuptling und einen Helfer aus unserer Gruppe wählen, die dann den 3 fijianischen Stammesältesten gegenübertreten und ein Gastgeschenk (Kavapulver) übergeben mussten. Kavapulver wird aus Yaqona Wurzeln gewonnen, die erst getrocknet und dann gemahlen werden. Wenn man das Pulver dann mit Wasser mischt und trinkt, hat es eine beruhigende Wirkung, aber die kommt wohl erst, wenn man das regelmäßig macht?beim ersten Mal wird nur der Mund taub und es ist ziemlich komisch, weil man etwas trinkt, was wie schlammiges Wasser aussieht und auch genauso schmeckt?
Naja auf jeden Fall mussten unsere 2 Auserwählten mit den Fijianern Kava trinken während der Rest von uns an bestimmten Stellen in die Hände klatschen musste, es war etwas verwirrend?und am Ende waren wir im Dorf willkommen!
Das hieß auch eigentlich nur, dass wir einmal im Dorf rumlaufen konnten und danach die für uns aufgebauten Touristen Schmuck- und Souvenirstände abklappern konnten?=)

Danach sind wir wieder zurückgesegelt, was ziemlich lange gedauert hat und ich hab mindestens 3 Leute gezählt, die sich übergeben mussten, weil das Boot so geschaukelt hat =P

Alles in allem war es schon eine interessante Erfahrung, und ich war auch echt ziemlich fertig, als ich abends um 7 in dem Hostel, in dem ich vorher ein Bett reserviert hatte (?Smugglers Cove?), ankam. Leider wartete da schon wieder Ärger, sie hatten nämlich, ohne mich zu informieren, die Miete von $22 auf $38 pro Nacht erhöht (angeblich war der billigere Preis nur ein August-Special, aber das hatte mir bei der Buchung keiner gesagt). Zum Glück hab ich in den letzten Monaten ziemlich gut gelernt, mich durchzusetzen, deshalb habe ich mich solange beschwert, bis ich doch meinen gewünschten Preis bekommen hab ($132 für 7 Nächte statt $266)

Naja und dann hat am gleichen Abend Liam eingecheckt, das ist ein Engländer, den ich vor ein paar Wochen in Neuseeland kennengelernt hab. Es war total verrückt, dass er plötzlich in mein Hostelzimmer hier in Fiji gekommen ist. Am nächsten Tag haben wir sogar rausgefunden, dass er auch damals in Melbourne beim AC/DC Konzert gearbeitet hat, genau wie ich! Also haben wir uns da wahrscheinlich auch schon gesehen, was bedeutet, dass wir uns zufällig in Australien, Neuseeland und Fiji getroffen haben! Fand ich ziemlich cool!

Ich hab aber hier in Nadi nur einen Tag mit ihm verbracht, weil er nach 2 Nächten auch auf die Inseln rausgefahren ist, so machen das die meisten hier..

Naja und seitdem hatte ich eigentlich nichts zu tun, außer am Strand zu liegen und zu lesen?zum Glück gibt es hier auch einen Buchaustausch, also man gibt ein Buch ab und kann sich dafür ein neues nehmen, das ist echt praktisch. Ich hab hier jetzt schon ?Picture Perfect? von Jodi Picoult und ?Dear John? von Nicholas Sparks (das wurde auch verfilmt, lief hier vor ein paar Monaten im Kino) gelesen, und im Moment lese ich ?Watermelon? von Marian Keyes, dadurch vergeht die Zeit bis Mittwoch viel schneller.

Und das Gute ist auch, dadurch, dass ich mich kaum bewege, weil es hier in der Umgebung einfach nichts zu tun gibt, außer vielleicht den Bus in die Stadt zu nehmen und die Geschäfte oder den Markt anzugucken, habe ich auch keinen Hunger und kann vom kostenlosen Frühstück leben.
Ich stopf mich einfach immer jeden Morgen mit Vollkorntoast, Milchkaffee und Vollkornflakes mit Rosinen voll und steck mir noch 2 Scheiben Toast für den restlichen Tag ein, und es geht echt voll, ich gehe abends nicht hungrig ins Bett oder so =)
Das geht voll und ich geben keinen Cent für Essen aus. Ich glaube inzwischen müsste ich das geklaute Geld schon fast wieder gutgemacht haben, dadurch, dass ich an den Aktivitäten und am Essen gespart hab =)

Achja, und vorgestern Abend hat Ben eingecheckt, auch ein Engländer, der bis Dienstag hierbleibt, also nur einen Tag kürzer als ich! Mit ihm verbringe ich hier eigentlich meine ganze Zeit, vorhin sind wir eine Stunde lang Kajak gefahren, nachdem wir rausgefunden hatten, dass man sich die hier auch kostenlos ausleihen kann! Wir sind auch ziemlich weit gekommen, erst zu einem alten Schiffswreck und dann zum Wasserflugzeuglandeplatz. Und irgendwann wieder zurück zum Hostel, weil ich so langsam Blasen an den Händen bekommen hab und sein Nacken wehgetan hat.

Und gerade bin ich auch nur Dank ihm online, er hat sich nämlich 24 Stunden Internetzugang gekauft und lässt mich mal kurz seinen Laptop benutzen, total nett!

Morgen wollen wir nochmal Kajak fahren gehen, und als Belohnung haben wir beschlossen, zum 1 km entfernten Mini-Supermarkt zu laufen und uns ein Eis zu gönnen =)
Und am Montag macht er den Seaspray Segeltrip, aber ich werde trotzdem nicht alleine sein, denn am gleichen Tag kommt auch Dawn von den Inseln zurück und bleibt 2 Nächte in dem Hostel neben meinem, ich freu mich schon total auf sie!
Und am Mittwoch flieg ich auch schon um 10 Uhr morgens, also hab ich nur noch 3 volle Tage hier, die ich zum Lesen und Bräunen nutzen werde =)

Das war?s von mir heute, ich geh jetzt glaub ich ins Bett und guck vielleicht noch nen Film auf meinem Laptop, die Hitze macht einen total müde, ich fall jeden Abend halbtot ins Bett und schlaf nach ein paar Sekunden ein!

Ich hoffe euch allen geht es gut!

(Bula heisst uebrigens "hallo/willkommen/..." und man hoert es hier alle 2 sekunden =))