Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_15501d4f50093922e3017531bb237bef, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/ande
 

Ende der Reise und des Blogs

28.March 2013 - Back at Home


So da will ich den Blog auch mal zu Ende bringen. Ja wie ja wohl schon einige mitbekommen haben, bin ich wieder zurück. Eigentlich war mein Plan noch eine 6 Tägige Tauchsafari zu machen und dann nach Bangkok und von dort aus nach Hause zu fliegen. Den ursprünglichen Plan der Mitte Mai vorsah, habe ich bereits in Koh Chang beiseitegelegt. Private Dinge haben diese Entscheidung herbei geführt. Nunja, die Tauchsafari ist mal wieder nicht pünktlich gestartet, weil das Schiff kaputt war. Dann hat meine Airline noch Probleme wegen dem Rückflug gemacht und so kam es das ich sogar noch ein paar Tage früher gekommen. Ich musste Koh Chang verlassen, weil erstens das Schiff von Ranong aus nur startet und ich zum Arzt musste, weil meine kompletten Füße durch Wunden entzündet waren. Hierzu bedarfte es einem Arzt und Antibotika. Wir wurde erklärt das es in Asien ein Bakterium gibt, dass Wunden nicht bzw. schlecht verheilen lässt. Durch das Tauchen wurde das alles natürlich nicht besser. Nunja nun ist wieder alles in Butter dank dem Antibotika. Da das Schiff ja nicht fuhr bzw. ein Tag später und ich den Flug am 28.03 nehmen musste, bin ich dann von Ranong aus direkt an dem Tag noch nach Bangkok. Morgens um 5 Uhr kam ich dann an. Ich war etwas überrascht, dass soviel um die Uhrzeit noch los war bzw. wieder startete. Nach harten Verhandlungen über den Preis bin ich dann mit einem Taxifahrer zu einem Hostel nach Bangkok gefahren. Das wurde mir von anderen Reisenden empfohlen. Dort angekommen wurde mir berichtet, dass ich erst gegen 14Uhr einchecken konnte. Also bin ich direkt wieder raus und habe mich in den Nebenstraßen umgesehen und dann auch ein Guesthouse gefunden wo ich schon um 9Uhr kommen konnte. Nach einem Frühstück bin ich dann zu einem Taxifahrer der mich zu einem Schneider fahren sollte. Ich hatte ja nur 2 volle Tage Aufenthalt in Bangkok. Ich wusste, dass das wie ein Gewinn im Lotto für den war. Die bekommen nämlich ordentlich Provision dafür, wenn ich was kaufe. Er hat dann zwei angefahren. Der eine hatte etwas schlechte Bewertungen im Internet und dann sind wir zu dem anderen. Hier habe ich mir dann einen machen lassen. Am Abend sollte ich wieder kommen zur Anprobe. Tagsüber war ich dann einem riesen bekannten Einkaufszentrum unterwegs. Hier habe ich dann die ein oder andere "Original Markenklamotte" gekauft. Abends ging es dann zum Schneider zur Anprobe. Ich war von der Qualität sehr angetan und deshalb habe ich zu einem guten Preis noch einen zweiten direkt geordert. Abends / Nachts bin ich dann auf den Lebua State Tower. Ein nobles Hotel indem u.a. auch der Film Hangover 2 gedreht wurde. Hier hat man dann wirklich verdammt westliche Preise gezahlt in deren Skybar. Der Blick auf Bangkok war es aber auf jeden Fall Wert. Später bin ich dann noch auf die Koh San Road. Die wohl bekannteste Straße unter Backpackern und reisenden. Hier war ich doch sehr erschrocken. Überall lag Müll, es hat gestunken, die Bars haben sich gegenzeitig beschallt auf die Art wer am lautesten ist hat gewonnen. Ich versteh gar nicht wie man da wohnen kann. Noch interessanter waren allerdings die "Gestalten" die dort rumgelaufen sind. Viele Junge, aber auch ältere Leute die völlig besoffen oder zugedröhnt dort umhergegeistert sind. Ich habe das Spektakel was daraus entstand bei 2 Bier mir angeschaut und dann ging es mit einer rasanten Tuk Tuk fahrt wieder zurück. (siehe Bilder)
Ja der nächste Tag war nochmals im Zeichen des Shoppen. Mir war klar, dass ich keine Zeit mehr für Sightseeing finden werde. Dafür ist die Zeit einfach zu knapp bemessen gewesen. Die Stadt ist einfach zu groß. Überhaupt hat die Stadt irgendwie seinen eigenen Reiz. Sie ist laut, dreckig, stinkt und es ist verdammt heiß, aber irgendwie hat es mir trotzdem gefallen. Ich werde auf jeden Fall nochmal dort hinkommen. Hab ja nix gesehen. Es ging dann nach einem kurzen Nickerchen morgens um 0:00Uhr Ortszeit an den Flughafen Bangkok. Ein sehr moderner und neuer wie man evtl. an den Fotos erkennt. Dann ging es über Abu Dhabi mit 1 Stunde Verspätung zurück nach Frankfurt. Deutschen Boden habe ich nach genau 8 Monaten auf den Tag genau um 14:15 Uhr wieder betreten. Mit dem Zug ging es dann nach Fulda. Es wusste nur eine Person ganz genau über meine Rückkunft Bescheid von der ich dann am Bahnhof abgeholt wurde.
Ja das wars. Ende der Reise :-(
ABER DAS WAR NICHT DIE LETZTE :-)