Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_e151356c51187f58f20f4be24cec6699, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/andreaoz
 

Eastcoasttrip Cairns to Sydney

13.April 2012 - Eastcoast


Um 10 pm ging mein Flieger von Perth, sodass ich um 4.15 am Ortszeit in Cairns ankam - sehr unguenstige Zeit wir ihr euch vielleicht vorstellen koennt... Also hab ich mir kurzerhand erstmal einen netten Schlafplatz am Flughafen gesucht - In direkter Nachbarschaft mit dem Gepaeckband fand ich mich bestens aufgehoben (..) Der fast menschenleere Flughafen fuellte sich dann ab ca. 8 Uhr unaufhaltsam, sodass ich dann nach ca. 3 Std. Schlaf von irritiert schauen Menschen, die ihr Gepaeck abholten, aufgeweckt worden bin - Unverschaemtheit!

Mit dem Shuttlebus und jeder Menge Sonnenschein im Gepaeck gings dann Richtung Hostel..

**DINGDINGDING - JACKPOT!!! ***
Seehr nice! Ich bin in einem Raum, der eig. fuer 8 Leute aufgelegt ist. Dort leben aber gerade nur noch 3 andere Maedels mit mir & unser Zimmer befindet sich mit Blick auf Volleyballfeld, Hostelpool & Bar in einer durchaus sehr netten Lage. Als Highlight dann auch noch ein Badezimmer, dass man sich nicht mit 100 anderen Leuten teilen muss, sondern nur mit den anderen Roommates - PURER LUXUS!

Da leider der Tag meiner Ankunft der einzige Tag war, der von Sonnenschein begleitet wurde, bin ich bis jetzt nur mit nassen Klamotten durch Cairns geirrt & hab mich sonst eher ein wenig gelangweilt.
Auch gestern, als ich wahrscheinlich eins meiner persoenlichen Highlight erlebt habe, hats geregnet - aber egal, NASS WURDE ICH SOWIESO!! :)

Ich war im weltberuehmten ****GREAT BARRIER REEF**** schnorcheln & tauchen - AAAAALLLLLTTAAA - du darfst jetzt neidisch werden!!! Unglaublich!!!! Schon ein sehr komiges Gefuehl, wenn man vorher noch nie getaucht oder geschnorchelt hat, aber nach meiner anfaenglichen Panik, war ich einfach nur noch gluecklich & dankbar dafuer, dass ich die Chance hatte diese Unterwasservielfalt erleben zu duerfen!

Von rauen Wellen begleitet sind wir vom "Marina", dem Hafen Cairns', gestartet. Sehr coole Crew, die die Stimmung mit lockeren Spruechen zu einer sehr Positiven gewendet hat, und jede Menge andere begeisterte Menschen, die sich freuten. Begruesst mit einem Fruehstueck konnte es losgehen. Dem Wetter entsprechend war der Seegang, sodass eine Stimme in meinem Kopf sang :

- Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schoen, ja da kann man viele Leute von der Reeling kotzen sehen" :D :D - HILARIOUS!

Gluecklicherweise gehoerte ich nicht zu den Menschen, aber mein Wuergereiz war ebenfalls dabei sich bemerkbar zu machen. Wie gut, dass die Fahrt dann nicht mehr so lange dauerte & ich von dieser Erfahrung verschont blieb! Lucky me again!
Leider kann ich von der Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs keine Fotos hochladen, da ich mir eine Oldschool-Unterwasserkamera geleistet hab, die noch mit Film funktioniert & der Blitz noch Batteriebetrieben ist. :-)

Nachdem dann alle Bekanntschaft mit dem Great Barrier Reef gemacht hatten, fuhren wir zu einer Insel, die "Green Island" hiess. Endlich nochmal festen Boden unter den Fuessen nach einem solchen Wellengang war schon durchaus nett! Die Insel an sich haette man auch "Chinese Island" nennen koennen, aber das nur als Nebeninformation..
Es wurde uns die Moeglichkeit geboten noch einmal zu Schnorcheln oder, gegen eine Gebuehr, erneut Scuba Diving zu gehen. Da ich mich gerade mit einem Tee aufwaermte ( JA ich trinke neuerdings auch Tee & ziehe ihn sogar in bestimmten Situationen Kaffee vor.... o.O ) zog ich es vor im Warmen sitzen zu bleiben.

Ab Montag gehts dann weiter die Ostkueste runter nach Mission Beach. Liegt ein bissschen ueberhalb von Townsville.

Bis dahin, Andrea out.