Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_ddd6d9f3f3276918199760c0b256e71e, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/bizzel
 

one night in ...

30.August 2009 - Booortz


leipzig.
als erstes muss ich sagen das ich schon seit 27 tagen wieder zurück in deutschland bin. aber erst jetzt hat mich die kalte, deutsche realität wieder eingeholt. vor etwa 2-3 wochen war ich in torgau auf einem punkrock festival. beste laune, alle freundlich alle cool. ich hatte da echt ne gute zeit, und keiner ging einem aufs schwein.
anschließend war ich wegen nem jobinterview in münchen und habe freunden in nürnberg besucht.
natürlich habe ich den job mit dem traumgehalt in münchen bekommen und alles schien wieder rund zu laufen.
gestern dachte ich mir, ok, gehst mal mit ein paar freunden in eine disco in leipzig. für mich ists nurnoch nen katzensprung für 90 minuten zu ner party zu fahren, aber egal.
die musik und sogar die stimmung in dem schuppen war echt nice. LEIDER warens die deutschen nicht. mir persönlich fiel wieder genau auf weswegen man deutschland und komplett europa sofort wieder verlassen könnte. beschissene verklemmte deutsche. alle wollen eine in die fresse schlagen und keiner ist annähernd so smart einfach nur den abend zu genießen. ok, ich muss dazu sagen das ich fast alle da auf englisch zugekaut habe. ich mich an mädels mit ihren kerlen rangeschmissen habe nur um ein bisschen mit denen zu laber. trotzdem. sowas ist mir nicht ein einziges mal in australien oder neuseeland passiert. und da habe ich mich öfters derartig abgeschossen.
nun sitze ich hier und denke drüber nach deutschland einfach nur wieder zu verlassen. ich kann echt nicht mehr verstehen warum sich einige wie die affen aufführen. eine lösung kann sein das hier alle einen dachschaden haben. eine andere erklärung kann sein das nur ich einen hab.
infiziert von absolutem glück welches ich hier nie wieder finden werde.
nun wünsche ich mir echt nachträglich das ich den job in neuseeland angenommen hätte. dann würde ich bestimmt immernoch durch milfordsound touristen gondeln und jeden tag so viel spass haben wie ich will. neuseeland, du fehlst mir. deine kultur, dein wetter, deine menschen ....

in endless love
chris