Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_31e08bdebc07bfe5403d2df461bab8ff, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/constanze
 

es ist gut, ein ziel zum reisen zu haben

08.August 2010 - Hamburg


... waren wir im landeanflug auf london. nach elf monaten zurueck in der northern hemisphere! in london hatte ich drei stunden zeit zum terminal wechseln, waschen, bummeln und fruehstuecken. ich lernte eine theatergruppe aus new york kennen, die auch auf dem weg nach hamburg waren, um dort bei kampnagel zu spielen. es war bewoelkt ueber hamburg und so sah ich nur bruchteile, erst bei der landung hatten wir volle sicht auf das schild "hamburg airport". von einem ende zum anderen ende, um das gepaeck zu holen, passkontrolle fuer alle, egal ob eu-buerger oder nicht und endlich gepaeck abholen. bei der passkontrolle habe ich nach einem stempel gefragt und so habe ich nun als letztes den schoensten stempel im meinem reisepass: hamburg flughafen : ) meine mama sowie urte und sandra erwarteten mich! kurz vor meinem rueckflug hatten urte und ich festgestellt, dass die beiden und ich fast zur selben zeit am selben tag landen, wenn keine verspaetung hat. es war ein wunderschoenes wiedersehen mit blumen, weltmeisterschaftlichen medaillen, nicht getrunkenem prosecco,... und besonders schoen war es als wir meinen papa beim auto wiedergefunden hatten : ) zu dritt ging es nach einem ausgiebigem, leckeren mittagessen auf der fahr nach hause nach elmshorn! mein allererster eindruck, als wir durch schleswig holstein fuhren war: wow, wie gruen ist es hier!
das waren elf aufregende, erlebnisreiche, wunderschoene monate in der grossartigen welt, in der wir leben. ich habe u.a. ein erdbeben miterlebt, eine riskante flugzeug vollbremsung, es gab eine lebensbedrohliche situation in meiner familie waehrend ich unterwegs war, ich musste unterwegs nicht zum zahnarzt, ich habe schlangen gesehen und keinen peruanischen panfloetenspieler geheiratet. bei allem und waehrend meiner ganzen reise hat mich folgendes zitat, das auf einer postkarte stand, auf der ein frachter die elbe heimwaerts gen hamburg faehrt abgebildet war, begleitet:
"ich stehe dir bei, ich behuete dich, wo du auch hingehst und ich bringe dich heil wieder in dieses land zurueck. niemals lasse ich dich im stich, ich stehe zu meinem versprechen, das ich dir gegeben habe." 1. mose 28,15
und genauso war/ist es!
"es ist gut ein ziel zum reisen zu haben, aber es ist die reise an sich, die am ende zaehlt!"
THe EnD : )