Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_291c98bec8575c054a2fb921fb522ca1, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/crocodile-nadi
 

Fluten und weitere Katastrophen

20.January 2009 - Fiji


Da bin ich wieder!
Ich bin gestern wieder zurück nach Sydney gekommen und Dushi ist zurück nach Düsseldorf geflogen. Wir waren eine Woche auf Fiji. Und genau in DIESER EINEN Woche, mußte es natürlich regnen, und zwar nicht Hunde und Katzen, sondern Elefanten und Känguruhs ( Zitat Dushi). Wir wurden ungewollt Zeugen der schlimmsten Überschwemmung seit 1869. Nadi stand komplett unter Wasser, 8000 Menschen sind obdachlos und einige sind gestorben, als eine Brücke eingestürzt ist. Also blieb uns nichts anderes übrig, als die Sachen so zu nehmen, wie sie sind und das Beste daraus zu machen. Das Beste war in diesem Fall essen und trinken (nichts neues also). Neu ist nur mein Gewicht. Was soll ich sagen, es geht so. Man gewöhnt sich an alles!
Unser Resort lag fern ab von Gut und Böse, aber bei dem Wetter war das eh egal. Wir haben zuerst in einem Safarizelt geschlafen, hab leider keine Fotos davon. Da es aber die ganze Zeit geregnet hat, wurden wir kostenlos in ein Bure upgegradet, was ganz cool war. Und da der Wasserhahn in unserem neuen Heim getropft hat, wurden wir NOCHMAL ugegradet, und zwar in ein Bure in der ersten Reihe, sprich mit Meeresblick und Nahe am Geschehen.
Aber nun zum Beginn unserer Reise. Wir sind von Sydney nach Nadi geflogen (4 h). Im Flieger gab?s nix um sonst, also gab?s auch nix! Als wir gelandet sind wurden wir freundlichst von einer Fijianischen boy band in Röcken empfangen. Die Klänge hatten was Hawaiansches....dann wurden uns Ketten aus Muscheln geschenkt, und dann wurden wir von einem stock schwulen Reisebüro-Typen zu unserem Bus geleitet.
Meine Laune war Wetter bedingt nicht gerade die Beste, und die 2 ½-stündige Busfahrt durch die überschwemmten Straßen, haben sie nicht gerade verbessert. Aber , sinnlos sich aufzuregen- is halt so!
Am dritten Tag hat es dann mal ausnahmsweise nicht geregnet. Also war am Pol rum liegen angesagt. Da es bewölkt war , hab ich Vollidiot mich nicht eingecremt. Ja, genau! Dreimal dürft ihr raten, was passiert ist! Ich hab mir den aller aller aller schlimmsten Sonnenbrand meines gesamten beschissenen Lebens geholt ,ich Honk!
(@ Andre: ?Tolles Rot, Dr.Krebs!?)
(@Huni: ?Was du kannst, kann ich schon lange!?)
(@Dushi. ?Neeeeein, wir brauchen uns nicht einzucremen!?)
Whatever!
Nachmittags hat es dann wieder geregnet.....lass uns in einer Woche mal 10 Stunden Regen frei gehabt haben. Das Essen war sehr gut, die Getränke nicht so wirklich. Um uns Turisten bei Laune zu halten wurde äglich ein Animationsprogramm organisiert. Da wir ab dem 3.Tag aber nur noch zu sechst waren, konnte man nicht wirklich viel davon verwirklichen. Beim Eier werfen hab ich schon in der dritten Runde kläglich versagt (meine Partnerin hat aber auch scheiße geworfen!), und war von oben bis unten mit Ei eingesaut. Dushi und ich haben dann einmal alleine an einer Kava Session teilgenommen. Ekelhaftes Gesöff! Ein Kräuter artiges Pulver wird in ein Tuch gewickelt und dann in Wasser eingeknetet und ausgewrungen. Und dann muß man den Scheiß auch noch trinken. Und zwar in einem Zug! Dann wird die Zunge ganz taub. Wenn man zu viel von dem Zeug trinkt, wird alles taub und man wird relaxed und schläfrig. Sonst fällt mir nichts interessantes mehr ein. Wir hatten einen Zyclon und eine Palme ist umgestürzt.
Wir haben aber überlebt.
Werde mich diese Woche um einen Job kümmern müssen und ein Hockeyteam kontaktieren. Vielleicht kann ich ja irgendwo mit trainieren. Mir geht das nix tun nämlich mitlerweile auf den Keks.
Heute Abend gehe ich Australian Rules Football spielen (ARF). Mal gucken, wie ich mich da mache....

Liebe Grüße an alle!
@ DSD : Kämpfen und siegen!