Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_8c7674bd0480d4ed404e2e39fe203da7, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/daniii
 

Prima Klima in Lima

17.September 2012 - Lima


Tja jetzt bricht nun wirklich meine letzte Woche in Perú an und ich hätte nicht gedacht, dass es mir so schwer fallen wird mich von hier loszureißen...Dass ich wiederkomme, ist sicher, aber wann steht natürlich noch nicht fest. Also genieß ich meine letzte Woche hier so gut wie es geht: an meinem letzten Wochenende war ich viel tanzen und hab die Zeit mit meinen Freunden genossen. Anbei ein Foto von mir wie ich Salsa tanze;) Die vier Tage, die ich jetzt hier in Barranco wohne, haben mir sehr gut getan und ich habe nette Leute kennengelernt. Barranco ist das Künstlerviertel Limas und relativ ruhig und ich wohne in einem alten, verwinkelten Haus mit hohen Decken und Holzdielen. Wenn man so will ist Barracno, das Prenzlauer Berg von Lima:) hatte jedenfalls ein schönes Wochenende und freu mich jetzt aber auch euch bald wieder zu sehen!! Besitos


04.07.2012
Mein Auslandssemester ist vorbei. Vollkommen verrückt, wie schnell die Zeit vergangen ist... Bilanz: 4 Bücher und min. 7 sonstige Texte gelesen, zwei 20 seitige Gruppenarbeiten und 8 Essays verfasst, 2 Referate gehalten, plus 3 schriftliche Prüfungen und eine mündliche. So viel mach ich sonst in zwei Semestern in Deutschland ja nicht, aber es hat sich gelohnt, ich beherrsch jetzt immerhin einigermaßen spanisch...Gestern habe ich dann auch mein letztes Essay abgeschickt und meine letzten Tanzstunden in vollen Zügen genossen (jeden Dienstag von 17-21 Uhr, erst Danzas Afro-peruanos und danach Salsa). Meine Zeit an der Uni hier war zwar anstrengend, aber auch wunderschön und ich werde einige Dinge hier sehr vermissen, wie zum Beispiel die Rehe und die Eichhörnchen, die über den grünen Riesen-Campus flitzen, aber natürlich auch die vielen lieben Leute die ich hier kennengelernt habe und die meinen Aufenthalt hier zu etwas ganz besonderem gemacht haben. Die letzten Tage hier in Lima werde ich natürlich nutzen um mit meinen Leuten hier Pisco trinken zu gehen und meine erworbenen Salsakenntnisse anzuwenden;) Am Wochenende kommen mich dann schon meine Eltern besuchen und Montag gehts dann schon nach Cusco, auf Trekkingtour! Weiterer Reiseplan: Puno, Titicaca-See, Copacabana und Isla del Sol (Bolivien), Arequipa, Lima, Caral...Alleine werd ich danach wohl nochmal in die Selva fahren in die indigene Comunidad nach San Miguel, in die Sierra nach Tarma und Jauja und ein paar Tage nach Trujillo..also wenn ich das alles in kanpp zwei Wochen schaffe. Hasta luego!
Eure Gringita


23.06.2012
Das Fest der Sonne: INTI RAYMI...ein wahrer Augenschmaus. Seht selbst und staunt...und wie immer lernt man die besten Dinge durch Zufall kennen. Ich war heut mit Scott bei diesem ganz besonderen Spektakel hier bei uns im Viertel (nur 4 Straßen weiter!!) und haben beide nicht schlecht gestaunt. Der archäologische Ort durch die Sonne wunderschön in Szene gesetzt und die farbenfrohen Kostüme, die Musik und natürlich vor allem die Tänze und der Sonnenkönig haben für eine tolle Stimmung gesorgt..aber ich werd mal hier keine Romane schreiben (hab nämlich nächste Woche schon Prüfungen und muss auch noch zwei essays fertig schreiben bis Montag..), aber bald ist der Unistress vorbei und dann kann ich auch mal wieder durchatmen und rumreisen. Also drückt mir die Daumen für die anstehenden Examen und Präsis und bis bald:)


12.05.2012
Wow. Fast ein Monat ist der letzte Eintrag nun schon her...Die Zeit verfliegt so rasend schnell. Drei Monate bin ich nun schon fast hier. Ich hab endlich meine ersten Prüfungen hinter mich gebracht(mit ganz passablen Ergebnissen;) und nächste Woche ist schon wieder das nächste Essay fällig. Die Uni hält mich ganz schon auf Trab, aber trotzdem nehm ich mir natürlich die Zeit mit anderen Studenten tanzen zu gehen oder zu kochen. Das Wetter hat auch etwas gewechselt: es ist leider nicht mehr ganz so warm und sonnig:( Nächste Woche hab ich geplant nach Caral-Supe zu fahren, die drittälteste Zivilisation weltweit! Dort werd ich mir dann natürlich die Ausgrabungsstätten ansehen und das Öko-Camping Projekt von Scott. Und in naher Zunkunft werd ich wohl auch nochmal nach La Merced in den Dschungel fahren und eine Französin besuchen, die da in einem Ishaninka-Dorf lebt und arbeitet. Aber jetz werd ich mich mal wieder hinter die Bücher klemmen...Ganz viele liebe Grüße!


19.04.2012
Lange hab ich nichts von mir hören lassen..bin auch nich wirklich aus Lima rausgekommen die letzten Wochen. Unter anderem liegt das wohl auch daran, dass ich in zwei Wochen Zwischenprüfungen schreibe und bis dahin noch einige spanische Bücher und Texte zu lesen habe. Wenn ich nicht am studieren bin, bin ich meistens mit den anderen Auslandsstudenten feiern oder auf Entdeckungstour in Lima..Letzten Sonntag habe ich mit Debora, einer netten Französin, die hier einige Wochen gewohnt hat, den Hippie Sunday entdeckt: eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Trommlern und Musikern aller Art(und natürlich auch Tänzerinnen), die sich um eine Feuer versammeln und das Leben feiern..so ein Trommelkonzert im Schein der Flammen direkt am Meer hat schon was..neue Fotos kommen auch bald ;)

23.03.2012
Holaaaa ihr Lieben!
Einen ganzen Monat bin ich jetzt schon hier und fühl mich schon wie zu hause hier:) das habe ich unter anderem auch Scott zu verdanken, der sehr hilfsbereit ist und das ist, was man hier "buena gente" nennt(direkte Übersetzung "gute Leute" also ein guter Kerl). Gestern abend zum Beispiel hatte er Lust auf einen Spaziergang und hat mich zur Busstation begleitet. Auf dem Weg sind wir an einem duftenden Yasmin-Bäumchen vorbeigekommen, ich bin kurz stehen geblieben und hab daran geschnuppert und mich gefreut, und heut früh stand ein Yasmin-Strauß im Wohnzimmer :) Außerdem führen wir fast täglich tief gehende Gespräche über Gott und die Welt...
Seit diesem Montag bin ich auch erfolgreich an der PUCP immatrikuliert und hab ganz schön viel Arbeit...die sind hier etwas strenger, als in meiner heimatlichen Uni und Texte von Michel Foucualt sind ja schon auf deutsch nicht ohne!
In einem Kurs erarbeiten wir eine Kampagne im Bereich soziokulturelles Marketing zum Thema "verantwortungsbewusster Umgang mit Wasser". Auch wenn die Uni hier sehr anstrengend ist(was bestimmt auch an der Sprachbarriere liegt..), ist es super interessant, ich hab Spaß und schon viele nette Leute kennengelernt. Gestern waren wieder tolle Konzerte in der Uni, nachmittags war ich mit Mariate in Miraflores und abends waren wir noch in nem Studentenhaus Bier trinken. Alles in allem ein schöner Tag, der nur davon getrübt war, dass ich immer noch etwas erkältet bin, aber das wird schon auch noch...Heute abend gehen wir mit einer Studentengruppe zum "Circuito Magico del Agua" , einem Wasser-und Lichtspektakel im Herzen der Stadt...
Liebe Grüße aus Lima
Eure Weltenbummlerin

18.03.2012

Vielen lieben Dank für die lieben Geburtstagsglückwünsche, die mich auf so vielen unterschiedlichen Wegen erreicht haben! Ich hab mich sehr gefreut und hatte einen wunderschönen Tag auf dem Festival. Es gab sogar einige Stände mit superleckerem vegetarischem Essen und der Auftritt von Manu Chao war auch einsame Spitze..auch die Salsa-Band war nich schlecht und ich hab den halben Tag nur getanzt:)

14.03.2012

Die ersten Unitage hab ich gut überstanden, auch wenn ich immer noch mit Husten zu kämpfen habe. Einige Profs sprechen so schnell, dass ich nich mal annähernd die Hälfte verstehe, aber einige Kurse sind sehr gut und ab und an versteh ich auch wovon die da vorne reden...Diese Woche habe ich Kurse, wie "Ecologia y Communicacion", "Theorias del mundo contemporaneo", "Ecotourismo", "Quechua" und "Sociologia de la salud" belegt und das in nur drei Tagen! Jeden Donnerstag gibt es ein mehrstündiges Kulturprogramm, auf dass ich schon sehr gespannt bin und auch der Plan fürs Wochenende steht schon: http://festivalsietemares.com/
Dass ich Vegetarier bin und keine Tiere esse, verwundert die meisten hier sehr stark und nicht selten werd ich gefragt, was ich denn dann hier in Peru esse. Die Antwort ist ziemlich einfach: frisches und reifes Obst(z.B. superleckere Mangos, Papayas, Melonen und Babybananen) und Gemüse(Avocados, Zucchini, und so Zeug, was es bei uns auch gibt, aber es gibt auch eine unglaubliche Fülle an Mais- und Kartoffelsorten und Wurzelgemüse, wie zum Beispiel Yucca), ich koche fast jeden Tag und in der Uni gibt es auch vegetarische Menüs. Verhungern werd ich also auf keinen Fall ;)
Besitos

08.03.2012

Ich hab viel erlebt in den letzten Wochen und bin sehr froh, dass ich hier jetzt meinen Platz gefunden hab.
Gestern und vorgestern war ich auch tatsächlich mal in der Uni!! Der Campus ist sehr groß, sehr grün und beherbergt sogar einige Rehe..
Die Kurse klingen alle so interessant, dass ich am liebsten mindestens 10 davon machen würde(so wie es aussieht, werd ich hier also wohl doch fleißig studieren;)
Am kommenden Wochenende ist auch schon der nächste Ausflug geplant und am Montag geht dann die Uni richtig los..
Besitos de Lima


22.02.12
Nach insgesamt 30 Stunden von Berlin nach Lima, bin ich heil hier angekommen und geschafft, aber gluecklich. Tja...wie soll ich diese Stadt beschreiben? Lima ist in etwa so wie ein lateinamerikanisches Kathmandu mit spanischen Kolonialbauten. Die Leute sind supernett und überall droehnt laute Salsa-Musik aus den Boxen...
Ich war noch nicht mal auf peruanischen Boden, da hab ich schon den ersten hilfsbereiten Peruaner(aus Cuzco) getroffen und auch mein Taxifahrer Miguel mit tiefen Lachfalten im sonnengezeichneten Gesicht war sehr gespraechig und hat sich die ganze Fahrt lang mit mir unterhalten und mir einen neuen Spitznamen verpasst: "Danielita" :)
Ich bin jedenfalls froh, dass die Leute mich hier verstehen(mein spanisch scheint doch nich so schlecht zu sein, wie ich immer dachte;) und das Wetter stimt auch: bis zu 30 Grad und Sonnenschein. Hab in den letzten Tagen viel gesehen und erlebt..Fühl mich pudelwohl und auch sicher hier und sende euch liebe Grüße:)