Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_41ae7a650025e265977af2b6996aa689, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/domiinaus
 

24.01 bis 26.01.13 Noosa, Bushcamp!

26.January 2013 - Noosa


Aufgewacht, Koffer gepackt und ausgecheckt, lief ich in Richtung Bushaltestelle um mein nächstes Ziel ins Visier zu nehmen. Nach etlichen Tagen Sonnenschein, ohne Wolke am Himmel, regnete es jetzt, wie aus Eimern. Dies ist nicht vergleichbar mit ?Deutschem Regen?. Etwas nass, nahm ich im Bus Platz. Während meiner etwa 4 stündigen Busfahrt, checkte ich die Wetteraussichten für die kommenden Tage. Monsunartiger Regen, wurde vorhergesagt. Monsunartiger Regen und Buschcamp, hörte sich, für mich, nicht nach einer guten Kombination an. 3 Nächte, in einem feuchten Zelt und Kanu fahren bei strömenden Regen, waren nicht sehr verlockend. Somit entschied ich mich spontanerweise um und buchte mir ein Hostel für die kommenden 3 Tage. Schade drum, da der Kanu-Trip bereits bezahlt war und ich für die Unterkunft noch mal extra bezahlen musste. Trotzdem würde ich sagen, ist es die richtige Entscheidung, in Anbetracht meines Rückens und dem unkomfortablen Schlafplatz, der mich erwarten sollte. Noosa ist eine wirklich schöne Stadt, aber SCHWEINETEUER! 33$ pro Nacht! 99$ für die 3 Tage, soviel zahlte ich für eine komplette Woche im Caravan, als ich gearbeitet hatte. Egal. Im Zimmer angekommen, traute ich meinen Augen nicht. 3 Deutsche, die ich auf dem Whitsunday-Trip kennengelernt habe, waren im selben Zimmer, als ich. So ein Zufall, aber alles ist möglich in Australien. An unserem ersten Abend, machten wir eine Zimmerparty, da das Wetter nichts anderes zuließ. Die nächsten Tage, sagen wie folgt aus: Ausschlafen, Frühstücken, Chillen, Einkaufen, zu Mittag essen, Chillen, Internetcafe, Abendessen, Schlafen und das selbe von vorne. Somit verweile ich Momentan noch in unserem Zimmer und hatte genug Zeit meinen Blog zu aktualisieren. Da heute Happy Australia Day ist, versammeln sich hier unzählige Australier und Backpacker, um diesen Tag zu feiern. Mal schauen wie spät es heute bei mir wird, da ich morgen um 10:00Uhr auschecken muss und später etwa um 12:00 Uhr meinen Bus nach Mooloolaba nehmen sollte. Bis denn!