Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_5b91f96d06eb38e8e42b946867c9bd9c, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/floandreiki
 

We are tasMANIACS!!

12.April 2011 - Hobart


Tasmanien war ein gelungener Abschluss unserer Australienumrundung. Und nicht nur das, wir wuerden sogar soweit gehen und Tasmanien eines DER Highlights unserer Reise zu nennen. Gegen aller Vorhersagen, hatten wir richtig Glueck mit dem Wetter. Die ersten 4 Tage hatten wir strahlenden Sonnenschein bei mitte 20 Grad. Perfektes Wetter fuer Tasmanien!
Nachdem wir unseren auffaelligen Mietvan abgeholt hatten, ging es direkt Richtung Port Arthur. Unterwegs haben wir an verschiedenen landschaftlichen Sehenswuerdigkeiten Halt gemacht. Die Nacht haben wir am White Sandy Beach verbracht. Am naechsten Tag ging es auf eine 3stuendige Bootstour entlang der Kueste Tasmaniens. Raue See und raue Kueste, so atemberaubend, dass selbst Mareike die Worte fehlten. Am Nachmittag sind wir die Ostkueste hoch und haben an einem tollen Spot direkt am Meer uebernachtet. Weiter ging es am naechsten Tag in den Freycienet Nationpark, wo wir eine Wanderung zur Wineglass Bay gemacht haben.
In St Helens haben wir die Vorraete aufgestockt uns sind zu einem Campground in der Bay of Fire gefahren. Dieser Strandabschnitt wurde vor einigen Jahren als zweitbester Strand der Welt gekuert. Den Abend haben wir ganz romantisch *wuerg* am Lagerfeuer verbracht.
Wir waeren gerne etwas laenger dort geblieben, haben aber auf Grund unseres kurzen Aufenthalts in Tasmanien einen eher straffen Zeitplan.
Ueber Launceston, wo wir uns die Cataract Gorge angeschaut und lecker Fish&Chips zu Mittag gegessen haben, ging es Inland weiter nach Ross.
Hier hatten wir wohl die "seltsamste" Begegnung unserer Reise. Wir haben Troy kennengelernt, der in seiner Heimatstadt in NSW Ghost & History Touren anbietet und momentan als Zauberer durch tasmansiche Grundschulen tourt. Er hat uns gefragt, ob wir nach Einbruch der Dunkelheit mit ihm auf eine kleine kostenlose Ghosttour in Ross gehen wollen. Das haben wir uns natuerlich nicht nehmen lassen, auch wenn Geister in Ross wohl an diesem Abend anderweitig unterwegs waren. ;) Spass hatten wir allemal!
Zurueck in Hobart sind wir ins MONA. Dem Museum of Old and New Art. Eines der besten Museen, die wir je gesehen haben. Unfassbare Schaetze wie Mumien, alte Muenzen etc., aber auch moderne und sonderbare Gegenstaende, Bilder und Videos.
An unserem vorletzten Tag hatten wir uns dann noch entschlossen mit der Faehre nach Bruny Island zu fahren. Dem bisher am weitesten von Deutschland entferntesten Punkt unserer Reise. Ueber 16500km enfernt. Wir haben fuer eine Nacht auf der Insel gecampt und sind am naechsten Tag wieder zurueck nach Hobart.
Nun sitzen wir am Flughafen und warten auf unseren Rueckflug nach Sydney.

PS: Ich bin mir aus rechtlichen Gruenden nicht sicher ob und welche Bilder vom Museum online gestellt werden koennen. Deshalb nur eine kleine Auswahl. Wenn jemand an mehr Bildern interessiert ist: einfach melden!