Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_93d9afc2f2c048f16b916c6aa36555ff, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/gaelundcoli
 

Urlaub im Urlaub

30.July 2009 - Seaford


Wir sitzen in der Nachmittagssonne und schlürfen einen Kaffee, unsere Bäuche sind voll und unsere Gemüter entspannt, wir verbringen einen Tag am Meer. Gaël und ich sind ruhig, geniessen die einfachen Momente im Leben, warten darauf das es bald nach Hause geht und atmen dennoch den Esprit Australien's und unseres sorglosen Lebens hier ein und schwanken somit zwischen der Vorfreude auf Zuhause und der Nostalgie des Abschieds.
Gaël's Mama geniesst ihre Ferien in vollen Zügen, fühlt sich frei und unbeschwert, ergötzt sich an den Wunderheiten der Natur, an den Weiten der Felder, dem Grün der Wälder, den Vielfalt der Vögel. Unsere Reise für sie ist ein Erfolg, das Programm ist den Wünschen angepasst. Was wir suchen, ist jederzeit zu finden...die Stille und Schönheit Australien's liegt uns zu Füssen. Wir versuchen immer wieder neue Orte zu finden, Landschaften, die uns noch unbekannt sind, Ausblicke, die wir so nicht kennen, um aus diesen letzten drei Wochen eben keine Wiederholung unserer Entdeckung der Ostküste zu machen. Als Martine ankam, holten wir sie vom Flughafen ab und fuhren mit ihr an die Esplanade, wo wir unter blauem Himmel frühstückten, dann checkten wir ins Hostel ein und liessen die Seele in einer Hängematte schaukeln =). Abends spazierten wir durch die Stadt und liessen uns im Night Market die Sorgen der letzten Wochen weg massieren. Am Montag ging dann unsere Reise los. Matilda bekam ihren ersehnten TÜV und wir sprangen vor Freude und Erleichterung in die Höhe, und auch die Jungs waren glücklich. Nun hiess es nur noch aufs Geld warten. Es ging für den Tag nach Mossman, wo wir durch ein Stück Regenwald wanderten, und nach Port Douglas, wo wir den Duft der Reichen und Schönen einatmeten und den Blick aufs Meer gleiten liessen. Zum Schlafen fuhren wir hoch in die Berge und so ging es am nächsten Tag nach Mareeba. Wir folgtem einem Schild auf dem Granite Gorge stand und fanden uns auf einem privaten Campground wieder, einer Perle in der Savanne, bewohnt von Rockwallabies und Kookaburras. Der Tag verging in aller Ruhe, der Urlaub hatte uns im Griff. Wir füttern die Wallabies und hielten nach Vögeln Ausschau, wir kletterten über Felsen und gönnten unseren Füssen Abkühlung in der Quelle. Am nächsten Abend waren wir zurück in Cairns, das Geld vom Autoverkauf sicher auf dem Konto, übergaben wir schweren Herzens die Schlüssel für Matilda an die Jungs. Nach einem Glas Wein trennten sich unsere Wege. Seit letztem Freitag sind wir nun also auf Reisen durch Queensland. Wir schnöberten in den Boutiquen Kuranda's und kauften Malereien, fanden die absolute Stille am Davie's Creek, und bestaunten unter leichtem Regen die Wasserfälle in den Tablelands. Wir schliefen am Hafen in Innisfail, liefen durch das Meer in Mission Beach und badeten in dem Fluss der Jaluma Falls im Norden Townsville's. Geschwommen wurde auch im Rockpool der grossen Stadt im Norden Queenslands. Langsam wird es aber immer frischer...die Temperaturen fallen mit den Kilometern die wir gen Süden gehen ab. Dort der Tag beschert uns nur Sonnenstrahlen und kühle Brisen vom Meer. Gestern waren wir in Airlie Beach und schliefen in einem Zuckerrohrfeld, da hatten wir wenigstens unsere Ruhe, denn von unserem ersten Schlafplatz wurden wir verbannt =). Auch diese Erfahrung muss Gaël's Mama gemacht haben. Heute gönnen wir uns also einen Zeltplatz mit Blick aufs Meer und ich nehme mir Zeit zum Schreiben, lege meinen ersten deutschen Roman des Jahres aus der Hand und tippe diese Worte. Ich fühle mich inspiriert, die deutsche Sprache hat mich wieder.