Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_35f721415efedc3f41d269e29810e4a0, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/geocruiser
 

Endlich ist es soweit..

28.February 2011 - München


igentlich planen wir die Sache schon seit letztem Jahr. Was heißt planen - ich hatte eine Idee und Marc und Bianca haben sich mal wieder mitreißen lassen. Ich glaube so ganz sicher sind wir uns noch alle drei nicht, auf was wir uns da eingelassen haben.
Wir werden mit einem "Schrotthaufen" - wir werden ihn ab jetzt liebevoll als "unser Auto" bezeichnen - 3500 Kilometer in sechs Tagen von München nach Barcelona zurücklegen. Über steile Alpenpässe, entlang der Cote Azur bis in die spanische Metropole. Und das schönste: Das Auto darf nicht mehr als 500 Euro kosten und wir haben keine Ahnung, wie man Fahrzeuge repariert. Klar - sonst wäre es ja auch keine wirkliche Herausforderung.
Angemeldet haben wir uns schon im Dezember und haben mit etwas Glück einen Startplatz ergattert. Insgesamt fahren nämlich nur 25 Teams mit. Einen netten Rabatt hat man durch die frühzeitige Anmeldung auch erhalten. Seitdem suchen wir Sponsoren und hatten schon ein wenig Glück: Die Firma Werbetechnik Heilmaier aus Dorfen unterstützt uns nicht nur mit einem Obulus, sondern übernimmt auch die Ausstattung des Teams und des Autos unter modischen Gesichtspunkten. Einen kleinen Beitrag hat auch die Firma Schletter auf unser Teamkonto überwiesen. An beide schonmal ein motorröhrendes Dankeschön.
Live von der Rallye berichten werden wir im Münchner Merkur respektive dem Erdinger/Dorfener Anzeiger. Mal sehen, was sich noch so ergeben wird, bis es wirklich losgeht.
Derzeit sind wir noch am Auto suchen. Da schaut man schon ein wenig neidisch auf die anderen Teams - die man über facebook schon in ihrer ganzen Schönheit bewundern kann - die schon ihre Autos präsentieren oder gar - wie die österreichischen Kollegen vom Rallye-Team Austria - eine komplette Streckenplanung.