Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_e0a29bf2e49855fd227d9cbb69c8e811, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/guss
 

Inoffizieller Bericht,

28.April 2010 - berlin


Inoffizieller Bericht,

Sunday, 16.August 2009

Seid nun genau 4 Tagen, kann ich weder auf der Seite, noch auf dem Rücken schlafen.
Wenn ich mich bequem auf einen Stuhl oder einem Sofa zurücklehnen will, ist das zurzeit leider nicht möglich. Ich darf zurzeit keine Sonne an meinen Rücken genauso kein Salz oder Chlor Wasser herran lassen.

Wie ihr euch nun bestimmt alle wundern werdet und euch fragen werdet, was hat Kevin nun mit seinem Rücken gemacht. Man kann nicht wirklich sagen das ich mich verletzt habe, ich großen und ganzen zählt es schon als Verletzung, mein Körper verarbeitet es als eine. Von daher ist im Moment mein Körper etwas angreifbar. Fühle mich seid gut 2 Tagen richtig schlapp, gehe sehr früh uns Bett. Bin aber relativ schnell am Morgen danach wieder müde.

Nach dem Tauchabenteuer ging es direkt zurück auf die Farm, Mittwoch wurde gleich wieder gearbeitet, wir arbeiteten gleich ein vollen Tag, weil wir Donnerstag zurück in die Stadt mussten.
Hatte ein Wichtigen Termin, den wir nicht hätten verpassen dürfen. Also Donnerstag den 13.08.09 ging es dann morgens wieder in die Stadt, um 1Uhr PM oder 13Uhr hatten wir dann den besagten Termin. Ich ging eigentlich ohne große vor Überlegung an die Sache ran. Das einzige was ich wusste, war das es 4 Stunden dauern würde. Um euch jetzt nicht länger auf die Folter zu spannen, hatten wir ein Termin im Tattoo Studio.

Es dauerte nun aber nicht ganz 4 Stunden, man kann 3 1/2 Stunden sagen. 3 1/2 Stunden relativ heftige schmerzen, war wirklich nicht sehr angenehm. Waren wirklich 3 1/2 Stunden schmerzen die manchmal aushaltbar waren und manchmal so gut wie gar nicht. Teilweise blieb mir sogar die Luft weg.

Nach nun 3 Tagen, bildet sich nun teilweise die erste Schorfschicht. Das einzig blöde ist, das es anfängt zu jucken, man darf halt nun bloß nicht vergessen, dass man nicht kratzen darf. Ansonsten hat es aufgehört wehzutun. Bin nicht mehr so müde wie die ersten beiden Tage zuvor. Am Tag des Tattoos und dem Tag darauf hat mein Kreislauf komplett Achterbahn mit mir gespielt, da ich selber nicht an das Tattoo rankomme, musste Marc es mir reinigen, mussten 2mal abbrechen weil mein Kreislauf komplett in den Keller gerutscht ist. Aber nun, geht es mir wieder gut. Haben uns gleich eine Salbe gekauft und hoffe nun das es so schnell wie möglich gut verheilt, damit da gar nichts mehr passieren kann.

Ich hätte mir allerdings nie eins stechen lassen wäre ich alleine gewesen, von daher war es nicht so verkehrt das ich nun Marc getroffen habe und er sich auch eins stechen lassen wollte. Somit waren wir zu zweit, brauche ja nun nicht erzählen das es leichter ist, sich zu überwinden.

Mittlerweile weiß niemand das ich zurzeit schon ein Tattoo habe, werde es auch niemanden so schnell mitteilen, wird wenn dann eine Willkommens Überraschung. Freue mich schon auf die ersten Gesichter.

Mal gucken, ich denke werde diesen Bericht entweder gar nicht preis geben oder erst spät nach meiner Ankunft in Deutschland.

Wünsche euch wenn dann viel spaß damit.