Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_3c868a33c2c1dca1b338ceeaaeed1898, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/jeke66
 

Colombia

11.November 2010 - Cartagena


so meine liebsten jetzt is es endlich soweit.nachdem ich ja letzten winter mit meinem reisebericht versagt habe,wird es jetzt zeit.also wie ihr ja hoechstwarscheinlich alle wisst,bin ich diesem winter in kolumbien unterwegs.ahhhhhhhh amazing(ian says hello-funny english guy)we just sitting in our 16 bed dorm and playing drinking games(of course not me-only the other 10 guys in da room)scheisse im momemt bin ich das einzige weibliche etwas hier-fuck;-)also jetzt fang ich ma an.also anfang nov bin ich ja ueber duesseldorf-miami(fort lauderdale)nach cartagena geflogen.da bin ich am 11.11.puenktlich zum independence day angekommen und hab mehr tanzende kolumbianer erwart.kolumbien is ja bekannt für seine never endenden partys-die haben immer was zu feiern,is wirklich so.aber eben tanzen ja-aber nich so wild wie ich halt dachte.die musikrichtung von kolumbien nennt man übrigens vallenato und cumbia.als ich das erste mal diese musik gehört habe,dachte ich nur:oh my god?-weil die haben da dieses scheiss instrument-akkordeon,was mich so an deutsche volksmusik erinnert.aber irgendwann gewöhnt man sich dran und man muss einfach die deutsche volksmusik vergessen.und wenn die dann ma tanzen,dann vom feinsten-mamamia die können sich alle bewegen,neid neid neid.
also dann war eben dieser unabhängigkeitstag und wahl der kolumbianischen schönheitskönigin,das heisst party ne ganze woche-hui.strassen sind voll und die locals haben diesen schaum aus der dose.und sprühen damit natürlich fleissig umher.und ganz besonders gern mögen sie,wenn sie gringos(eigentlich werden die amis so bezeichnet-aber hier bin ich glaub auch nen gringo)mit diesem wahnsinns zeugs besprühen können-und dann noch farbe dazu und der neue marsmensch is geboren-hahahaaha.und dieser scheiss schaum reizt die haut so,das es rote flecken gibt und finally anfängt zu jucken-scheisse man.na und dann da wo viele leute sind-sind natürlich auch viele diebe.ich bin nur mit nen paar moneten losgezogen,weil ich echt keinen bock hatte,das mir meine kamera geklaut wird.aber bei einigen anderen war die kamera und die kohle dann aufeinma aus der tasche verschwunden.(naja passiert halt überall auf der welt)
jut......
also dann gabs parade und all son shit-ich fands nich so berauschend.muss dann unbedingt nochma nach cartagena,weil die stadt is echt geilo-superschöne altstadt mit stadtmauer und so,aber eben,will ich nochma sehen,wenns nich so voll is.ach apropos altstadtmauer,da is halt dieses "cafe del mar"-wo ich eigentlich arbeiten wollte.hab mir dann da ma nen bierchen gegönnt-was im supermarkt 1500 pesos(0,60 euro)und im cafe del mar ma eben 6000 (2,40 euro)kostet und die lage gecheckt.könnt euch bei diesen preisen ja vorstellen welches peoples sich da rumtreiben;-),könnte man glaub gut kohle verdienen;-)naja jedenfalls die girls arbeiten da in nem türkisen shirt plus stirnband(äääähhhhh hat mich gar nich angemacht).so und wer läuft mir über den weg?!der peter mit dem ich auf ibiza über den job gesprochen habe,wusste nich,das er zu diesem zeitpunkt schon in kolumbien is.naja dann bin ich hin zu ihm und er wusste natürlich nich mehr wirklich,wer ich bin-hhahahhah-is halt schon um die 70 und nen alki-da vergisst man schonma was.fragte mich jedenfalls nochma wegen meinem spanisch und als ich ihm nochma sagte,das es noch nich der hammer sei,ich es aber bis mitte dezember(da beginnt die hochsaison und von da an wollte ich schaffe)verbessern möchte.sagte er nur,das es nich möglich sei in so kurzer zeit-so ein spanisch,wie ich dort brauche-zu lernen.naja hat er mir meine entscheidung abgenommen-auch gut;-)und geregnet hat es abends immer in cartagena-oh my god.die strassen waren ueberschwemmt-abfluesse verstopft.irre!aber trotzdem wunderbar warm,dann stoert mich der regen nich so;-)nunja und da traf ich halt die fleur-ne engländerin,den gerry-nen belgier und den schweizer nick und wir haben entschieden zusammen nach santa marta bzw taganga zu fahren.
hostels bezahle ich ca 6-8 euro pro nacht und die gibts von super neu und super ausgestattet bis alt und schimmlich.meistens mit 4-8 personen in einem zimmer.
kochen tun wir manchma selber,aber da man ja in den ferien is,goennt man sich ab und an auch ma ne fressbude.
essen in kolumbien is gar nich gut-also ich mein,man kann schon gutes essen finden,aber das is nich in meinem budget.futtern kostst ca 4-8 euro.es wird sehr sehr sehr viel fleisch gegessen,welches oft frittiert wird und arepa(is nen fladen aus maismehl)und platanos(kochbanane jekloppt und frittiert).schade,weil die koennten das auch alles auf gesunde weise zubereiten.die haben soviel frisches obst und gemuese hier,aber leider keinen plan was mit machen.naja und frische saefte muss man eben auch extra ohne zucker bestellen,sonst bekommt man echt nen zuckerschock.und kaffee,den man als wahnsinnig gut erwartet,is nen shit.weil,was ich jetzt rausgefunden habe und worueber ich spaeter mehr berichte,die den guten kaffee nur exportieren.naja trink ich halt wieder guten importierten cafe in mallorca.
manchmal is der cafe sogar auch schon mit zucker vollgestopft.
hoert sich alles gerad nich so prall an,aber der naechste bericht wird euch zeigen,das dieses land der oberhammer is,
"the only risk is,u want to stay"-sag ich da nur.
so das wars fuers erste-hoffe ihr habt spass meine reise nen bissle mitzuverfolgen.
besito an euch alle aus diesem wahnsinnig interessanten land