Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_cc6d96303aa9cd48cb420f33dcd52d9d, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/juma
 

Goldcoast experience Part I

13.December 2011 - Surfers Paradise


Auf dem Weg zum bekannten Ort Surfers Paradise haben wir spontan einen kurzen Zwischenstopp in Daisy Hill eingelegt, da wir auf der Fahrt im aeusserst nuetzlichen Lonely Planet von einem Koala Centre gelesen haben.
Und ihr werdet es nicht fassen! Wir haben endlich unseren ersten Koala gesehen! Dieser zuckersuesse kleine Baer war zwar leider in einem Gehege, jedoch haette man auch in dem grossen Naturpark freilebende Koalas sehen koennen. Nur waren wir etwas spaet dran und mussten uns mit diesem einen zufriedengeben. Koalabaeren gehoeren nun zu unseren neuen Lieblingstieren! :)

Angekommen in Surfers Paradise mussten wir wie in jeder neuen Stadt zunaechst die Umgebung erkunden:
1. Dusch- und Waschmoeglichkeiten finden
(Da gibt es verschiedene Moeglichkeiten: bei gutem Wetter kann man die meist kalten Duschen an den oeffentlichen Swimmingpools nutzen, sonst muss man sich illegal auf einen Campingplatz schmuggeln - wir bevorzugen die gehobenen und schicken Parks mit Musik unter der Dusche!)
2. Herausfinden, wo der naechste guenstige Supermarkt ist
(Manchmal ist dieser bis zu 45 Minuten Fahrtzeit entfernt, also immer genuegend Wasser dabei haben, sonst wirds teuer!)
3. Geeigneten Schlafplatz finden
(Es bieten sich Seitenstrassen, Parkplaetze hinter Supermaerkten oder Tankstellen oder Wohngegenden an.)

Wenn diese drei Punkte von der imaginaeren Liste abgehakt sind, koennen wir uns den angenehmen Dingen widmen. Dazu gehoeren dann an den Strand legen, lesen, durch die Stadt bummeln, wandern, Kaffee trinken gehen, im Internet surfen, etc.

Die Stadt Surfers Paradise ist ueberraschenderweise total gross und besteht aus vielen Hochhaeusern. Es gibt einen sehr langen Strandabschnitt, der sich von Southport ueber Mainbeach bis hin zu Surfers Paradise zieht. Hier ist ziemlich viel los und wir haben schon von anderen Backpackern gehoert, dass man hier gut feiern gehen kann. Dieses Mal wollen wir alles, was wir in Brisbane verpasst haben, nachholen. Um sicherzugehen haben wir gestern bereits eine Partytour inklusive BBQ, Getraenken und den Besuch von 3 Clubs gebucht. Jetzt kommen wir nicht mehr drum herum, Freitag oder Samstag gehts los!
Um dann huebsch zu sein, haben wir die vielzaehligen Geschaefte erkundet und uns bereits mit neuen Schuhen, Kleidern und Accessoires eingedeckt! :)

Es gibt noch mehr Neuigkeiten:
Zunaechst das Wichtigste: Unsere Wildcat ist nun ein Wild-Rentier :) (Fotos kommen!)
Ausserdem haben wir endlich eine Unterkunft fuer Silvester in Sydney, wo wir dann nicht mehr zu zweit sind, sondern zu viert sein werden! Marisas Freund Stefan wird am 27.12. in Sydney landen und Maik (aus Neuseeland) hat sich spontan dazu entschlossen mit uns Silvester zu feiern. Er kommt am 28.12. und bleibt bis zum 02.01..
Von 52 Hostels war kein einziges mehr frei, alle Campingplaetze im Umkreis von ca. 30 km waren ausgebucht. Somit war die guenstigste, noch verfuegbare Moeglichkeit ein 4,5 Sterne Hotel im Westen von Sydney. Das Rydges Bankstown wird fuer eine komplette Woche unser neues Zuhause!
Da wir bereits vor einem Monat Tickets fuer die Open-Air-Christmas-Party am Bondi Beach am 25.12. bestellt haben, brauchten wir natuerlich auch ueber Weihnachten schon eine Unterkunft in der Millionenstadt Sydney, da wir erwarten, dass es dort schwierig wird irgendwo mit dem Auto ueber Nacht zu stehen und vor allem Wasch- und Duschmoeglichkeiten zu finden. Also buchten wir ein Doppelzimmer in einem weiteren Hotel fuer 3 Naechte, welches zwar "nur" 3,5 Sterne hat, dafuer aber zentraler liegt.

So viel zum Organisatorischen. So langsam fuerchten wir, dass wir doch ein wenig Zeitdruck bekommen, da wir noch in Byron Bay eine Surfstunde nehmen, das Hippiedorf Nimbin besuchen, in Port Macquarie unsere neuen Lieblingstiere in einem Koala Hospital besuchen und durch den Regenwald reiten wollen. Und nebenbei haben wir noch ca. 930km vor uns!
Vor dem 17.12. kommen wir aus Surfers Paradise jedoch nicht weg (die Partytour!) - also haben wir hoechstens eine Woche Zeit! Oh oh oh... Wir sind gespannt, ob wir alles schaffen koennen.