Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_9cdfe7b486684beb32d37bd9d68b7cfe, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/katha-kay
 

erstmal hilflos, dann gut

04.December 2010 - Sydney


Wir kamen abends in Sydney an und wussten natürlich erstmal nicht, wohin (wie immer). Wir sind 3 Stunden lang an der Küste rumgekurvt, um irgendwo einen Stellplatz für die Nacht zu finden. Aber es gab einfach keinen und wenn wir doch einen gefunden hatten, war es da verboten, nachts zu stehen. In Sydney merkt man, dass Backpacker mit Vans unwillkommen sind und eher als Plage behandelt werden. Es gibt wahrscheinlich viel zu viele und so ist es an allen Stränden nachts verboten, zu Parken.
Irgendwann wussten wir nicht mehr, wo wir waren und waren so verzweifelt, dass wir uns einfach in irgendeine Gasse in einem Wohngebiet gestellt haben.
Am nächsten Tag fanden wir nach stundenlanger Suche und endlosem Umherirren im Stadtverkehr wenigstens einen Mäces, um im Internet nach Jobs zu suchen. Da gabs aber nix Gutes und so fuhren wir erstmal zum Bondi Beach (der bekannteste Surferstrand von Sydney), um zu Duschen.
Wir hatten uns dann fest vorgenommen, einen Job zu finden und wollten in einigen Cafes und Bars in der Stadt nachfragen, aber nach einer 3/4 Stunde Parkplatzsuche gaben wir auch das auf.
Wir landeten am Ende auf einem Mäces Parklplatz und holten uns zum Trost eine Pizza (die war wenigstens gut).
Am nächsten Morgen haben wir uns erstmal Mut zugesprochen und fuhren los in der Hoffnung, eine Arbeit zu finden. Und siehe da - das Blatt wendete sich. Nach 5 Minuten fuhren wir an einem Weihnachts-Outlet-Shop vorbei und Katha sagte: Kay, sollen wir da nicht einfach mal fragen?? Kay sagte: Ja, versuchen kann mans ja mal. Und hielt am Straßenrand. Kurz darauf hatten wir den Job als Santa-Woman sicher. Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand.
Das war gestern und gerade sind wir von unserem ersten Arbeitstag zurück gekehrt. Das Ganze sieht so aus: Katha und Kay stehen von 9-18 Uhr in einem blöd aussehenden Weihnachtsmannkostüm mit Weihnachtsmannmütze an der gefühlt meist befahrenen Kreuzung Sydneys, tanzen und schunkeln und wackeln 9 Stunden am Stück mit einem großen Schild rum, auf dem steht: "Christmas Outlet - up to 70off". Wir wurden heute 200 mal angehupt, die Beine tun uns weh und wir haben Sonnenbrand, aber WIR HABEN EINEN JOB!!!!! Und Duschen konnten wir da sogar auch umsonst.
Morgen geht das Ganze wieder von vorne los. Mal gucken, wie lange wir das durchhalten, ohne bekloppt zu werden.
Ansonsten ist das Wetter gut und wenn wir viel verdienen, gehen wir vielleicht bald auf einen Campingplatz oder in ein Hostel, dann müssen wir nicht mehr beim Mäces schlafen, obwohl das auch sehr schön ist und uns schon wie unser zu Hause vorkommt (es ist eben der einzige Parkplatz, auf dem man umsonst stehen kann).
Viiiiiiiiiiiele Grüße und bis bald!!!!! Und eine schöne Adventszeit!!! Kay&Katha