Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_906c3ddef4ebfc8234dd4f91f18ccb40, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/kiwi-lisa
 

Spinnenbiss in Australien?

01.June 2010 - Melbourne


Nach einer aufregend Nacht am Flughafen sind wir am 1.6. mit etwas Verspätung in Melbourne angekommen. DOrt haben wir uns erstmal ein SHuttle zum Hostel gebucht und dann dort Mandys Geburtstag ein wenig gefeiert. EIgentlich woltlen wir einen Kuchen backen, haben dann aber feststellen müssen, dass australische Hostels keine Ofen haben, weil hier einmal ein Hostel wegen eines angelassenen Ofens komplett abgebrannt sei. Also mussten wir, wie so oft improvisieren. Aber da wir darin ja jetzt schon geübt sind, haben wir uns einfach dazu entschlossen einen Mikrowellenkuchen zu backen. NAch leichten Anfangsschwierigkeiten (weil wir nicht einmal alle Zutaten für den Kuchen hatten und natürlich auch keinen Mixer), hatten wir nach ca. 45 min einen sehr lecker aussehenden Kuchen. Zwar nicht braun, aber lecker sah er aus. Beim Anschneiden kam dann allerdings das Problem,d ass der Kuchen scheinbar von innen verbrannt war, also extrem hart. LEcker war er aber trotzdem noch =). Danach gab es noch eine Runde Goon (australischne Billigwein) und dann zum Abendessen Chili con Carne. Und dann brach Chaos aus. Mandy meinte schon seit 2h,d ass ihr Fuss wehtut und als sie es mir gezeigt hat, haben wir zwei rote Punkte gesehen, sehr dicht nebeneinander. Ich meinte dann,d ass es aussieht, wie ein Spinnenbiss und ca. 30 min später war Mandy so schwindelig und schlecht, dass wir raus auf die Straße gerannt sind, das nächste Auto angehalten haben,w elches uns dann zum Krankenhaus fuhr. Dort wurde Mandy sofort an ein Sauerstoff und EEG Gerät angeschlossen, ich musste ca. 5 STapel Papiere ausfüllen und dann hieß es in der überfüllten Notaufnahme auf den Arzt warten. Nach ca 2h stellte sich dann aber heraus, dass alles nicht so schlimm war. MAndy ging es deutlich besser und die Ärztin meinte, es sieht nicht unbedingt nach einem Spinnenbiss aus, sondern eher nach einem Schlangebiss. Da es aber in Melbourne keine Schlangen gebe, glaubt sie alles sei ok und Mandy sollte nur noch eine Tetanusspritze bekommen. ALso waren wir dann 1 Uhr nachts wieder zuhause. Ein spannender erster Tag in Melbourne =).
Die nächsten werden hoffentlich etwas ruhiger und entspannter!
Danke an euch alle für die lieben Grüße, bald bin ich wieder da =)!!!
Und an Vincent: Ja, dass Känguruh hat wirklich einen Beutel vorne dran, wo das kleine Babykänguru drin sitzt, bis es 8 Monate alt ist. In dem Beutel trinkt das kleine Babykänguru immer Milch von der Mama, weil es, wenn es klein ist noch nichts anderes essen kann. Wenn ich wieder da bin, kann ich dir ein Bild von einem echten Känguru zeigen, dass ich hier schon gesehen habe! Ganz liebe Grüße auch an deine Mama, deinen Papa und deinen kleinen Bruder =)!