Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_342c4fdbf12e219795d5995b4faa12a9, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/larali
 

ein lebenszeichen

24.February 2011 - Newcastle


Hallo ihr lieben,
nach einigen beschwerden, konnte ich mich doch wieder dazu durchringen in den blog zu schreiben. jetzt reisen wir schon seit einem monat und sobald das reisen begonnen hat, blieb leider nicht mehr so viel zeit und auch nicht die möglichkeit in den blog zu schrieben und auch sonst stellte es sich als etwas schwierig raus regelmäßigen kontakt mit allen lieben zu hause zu halten. doch ich gebe mein bestes und jetzt wo unser internetstick endlich funktioniert sollte es doch in zukunft etwas besser klappen hoffentlich.
die letzten wochen auf hamilton island haben wir sehr viel gearbeitet, da wir zwischenzeitlich nur zu dritt geputzt haben, dann kamen neue dazu alte wurden gefeuert, insegesamt war es eine recht wechselreiche zeit und wir waren dann doch froh die insel endlich verlassen zu können, denn 4 monate harte arbeit ist doch auch kräftezährend. aber wir wissen wofüer wir das alles gemacht haben und seitdem wir die insel verlassen haben hatten wir die beste zeit. natürlich haben wir auch die zeit auf hammo genossen und haben überwiegend gute erinnerungen an alles was wir dort erlebt haben, aber das reisen ist doch was komplett anderes und bringt ganz neue erfahrungen und abenteuer mit sich.
los ging es wie gesagt in airlie beach am 27. januar. die insel haben wir schon am sonntag zuvor verlassen und durften 4 tage bei einem freund in airlie beach wohnen. da hatten wir nochmal die chance ungewohnten luxus zu genießen, wir wurden bekocht und konnten zum letzen mal in einem richtigen bett schlafen.
trotzdem haben wir uns die ganze zeit auf das abenteuer im van gefreut, leben auf engstem raum, das war erst nicht so ganz einfach, aber man gewöhnt sich an alles. jetzt nach dem ersten monat macht es einem fast gar nichts mehr aus.
1800 km sind wir jetzt schon gefahren und haben tolle leute getroffen und wundervolle flecken australiens gesehen. die letzten 2 wochen sind wir mit 2 schweizer jungs rumgereist, die auch einen van hatten. wir hatten echt eine tolle zeit und sehr viel spaß. vorgestern haben sie uns dann verlassen um weiter insoutback zu fahren. wir wollen noch bis montag in newcastle bleiben und den luxus einer richtigen unterkunft bei meinem freund genießen bis wir dann yvonne in sydney abholen und uns ganz neuen herausforderungen stellen müssen, denn zu zweit war es schon eng im van aber zu dritt, ich will eig gar nicht dran denken, aber auch das kriegen wir schon irgendwie hin.
am 28. märz müssen wir den van dann in melbourne abgeben und werden am 5. april von dort weiter nach auckland fliegen zu dritt. dort werden wir dann iwie mit öffentlichen verkehrsmitteln oder sonstwie rumreisen ca für 5 wochen und dann würden wir gerne nach tonbga fliegen. gebucht haben wir allerdings noch nichts ich denke wir werden uns das alles noch ein bisschen offen halten. von tonga werden ich dann wieder nach newcastle fliegen um noch ein paar wochen mir simma zu verbringen, aber dann wird es auch langsam zeit dem ernst des lebens ins auge zu schaun und püktlich zu achims 50. werde ich auf jeden fall wieder zu hause sein.
aber vorher wird hier auch sicherlich nochmal was für euch zu lesen sein bis dahin die allerliebsten grüße aus dem sonnigen australien