Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_88588fd3ec0690bebe0b0335c2d419d3, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/lisa_downunder
 

letzter tag in australien

13.March 2011 - Sydney


hallo,
gerade ist mir etwas schreckliches passiert. meine neue kamera ist runtergefallen und kaputt! heute haben auch noch alle laeden zu, aber ich wuerde sie wahrscheinlich eh nicht zurureckkommen...weiss gar nicht was ich machen soll, ich koennte heulen!

noch zu tasmanien: in stanley sind wir am naechsten morgen auf die nut, das felsplateau gestiegen und dann zum cradle mountain nationalpark gefahren, wo wir um einen bergsee gewandert sind und ich zwei maedels aus cairns wiedergetroffen habe. es hat sogar geschneit! dann sind wir an die westkueste nach strahan gefahren, wo wir uebernachtet haben. morgens gings richtung hobart zum mt field national park. es war wieder total heiss und blauer himmel. four seasons a day trifft auch auf tasmanien zu^^. wir haben wunderschoene wasserfaelle gesehen und die groessten baeume australiens. war echt beeindruckend! geschlafen haben wir auf einem parkplatz direkt am wasser kurz vor hobart. nach der letzten unbequemen nacht im auto sind wir noch an der suedkueste entlanggefahren und haben uns an einem schoenen plaetzchen am meer gesonnt und unsere brezel gegessen, die wir in einer deutschen baeckerei gekauft hatten =). nachmittags um 15uhr gaben wir das auto ab und checkten fuer die letzten zwei naechte in einem hostel in hobart ein. die stadt ist wunderschoen! am hafen kann man leckere fish and chips essen und es gibt ein ganz altes kleines stadtviertel aus sandstein mit suessen laedchen, gallerien, cafes und restaurants.
am dienstag gings dann wieder mit tiger airways zurueck nach melbourne. tasmanien war ein tolles , letztes highlight meiner australienreise und sabrina, tina und ich waren ein gutes team =).
an meinem letzten tag in melbourne waren wir abends nochmal richtig feiern und da es regnete, haben wir uns ein taxi nach hause gegoennt. im hostel haben wir aber gemerkt, dass wir irgendwie alle hungrig waren, also sind wir nochmal zurueck zum hungry jacks gelaufen :D. super aktion^^.
die nachtfahrt nach sydney war die hoelle. es war eng, stickig und wir hatten ewig stau. und nach den ersten 2h fahrt viel dem busfahrer ein, dass er jemanden vergessen hatte. also nochmal zurueck! in sydney habe ich wieder im alten hostel eingecheckt und es sind sogar noch welche da, die ich kenne =). abends war ich bei madeleine. sie wohnt in einer kleinen wg in sydney, da sie ein auslandssemester hier studiert. es war ein toller abend und nachdem wir meine flasche wein und ihren rest goon geleert hatten, gingen wir noch ins scary canary, wo wir die leute aus meinem hostel trafen und deshalb free entry und free drinks bekamen =).
am naechsten morgen musste ich frueh aufstehen, da es mit ruben (war in melbourne in meinem zimmer) und louisa (hab ich in cairns kennengelernt und war auch mit auf der mango farm) in die blue mountains ging. war echt schoen. abends haben lou und ich noch gekocht und da ich in den letzten tagen etwas mit feiern und wenig schlafen uebertrieben hatte, war meine stimme fast weg. deswegen verbrachte ich den letzten samstag in australien im hostel...
meine stimme ist jezt leider ganz weg und ich habe schon einen brief geschrieben, den ich einem mitarbeiter im kameraladen in die hand drucken wollte. aber der hat jetzt leider eh zu. aber morgen gehe ich dort noch schnell vorbei.

australien war wohl die beste zeit meines bisherigen lebens. ich habe so viel neues gesehen und erlebt, tolle menschen kennengelernt und mich wahrscheinlich auch selbst etwas veraendert, zum besipiel dass es mir leichter faellt, auf menschen zuzugehen. ausserdem lernt man zu schaetzen, was man an zuhause hat. die beste familie, die es gibt, Freunde, die ich nie verlieren will und natuerlich das gute deutsche brot ;). ich werde aber auch so vieles hier vermissen. in den hostels war immer was los, jeder tag war anders und es ist so einfach mit den menschen in kontakt zu kommen. ich konnte immer machen, was ich wollte, selbst entscheiden, wohin ich gehe und was ich mache. am liebsten wuerde ich noch die westkueste und neuseeland bereisen....
und ich habe so viele geschichten aus anderen laendern gehoert. es gibt noch zo viel zu sehen auf der welt und ich bin auch schon meine naechste reise am planen =).
aber erstmal fliege ich morgen zurueck nach deutschland und ich freue mich schon soooooo auf euch!
ich habe mich so ueber jeden kommentar gefreut und da der blog immer fleissig gelesen wurde, habe ich auch immer gerne geschrieben =). hoffentlich war es mit den rechtschreibfehlern nicht zu anstrengend zu lesen, aber meistens musste ich mich im internet beeilen (zum besipiel wenn eine stunde 8$ kostet^^).

also vielen dank fuers lesen und dann sehen wir uns ja bald in deustschland wieder =)