Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_50331c715ab78219f81a82dc0ce1450d, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/lisainchina
 

Rosa Giraffen, Glasescity, Pearlcity und Hochzeitskleider

29.October 2010 - Shanghai


Hallo ihr!
Nach einer halben Ewigkeit mal wieder was Neues von hier!
Mittlerweile ist es hier arschkalt! Ich nehme an immer noch viel wärmer als in Deutschland, aber da man hier mit Klimaanlage heizt (man macht die aus, wenn man rausgeht) ist es im Haus fast kälter als draußen, wenn man nach Hause kommt. Bad und Küche haben im übringen eine Klimaanlage und das Wasser braucht ewig um heiß zu werden -.-
Außerdem -Herzlichen Glückwunsch an das chinesische Essen- war ich 2 Tage komplett ausgenockt!
Jetzt zum positiven: Ich plane jetzt ein Waldorf Kinder Sommer Camp in Peking an der großen Mauer mit. Es wird super und ich freu mich schon voll auf den Sommer, das Dumme ist nur das sich der Termin mit Termin von Maditas Hochzeit überschneidet!
Richtig dumm gelaufen würd ich sagen!

So, kaum hatte ich erfahren, die erste Hochzeit einer Freundin ins Haus steht und mich schon geärgert hatte, dass ich jetzt nicht mit Hochzeitskleider angucken gehen kann, erfuhr ich von Sofia, dass sie in drei Wochen heiratet. Am selben Nachmittag fanden wir uns in der Hochzeitskleid-Meile am Peoplesquare wieder. Dort reiht sich wirklich ein Brautkleidgeschäft ans andere, das Problem ist nur: Alle Kleider sind hässlich! Sie glitzern, sie sehen aus, wie das Kleid von Sissi oder verschiedensten Disney Figuren. Ich hab noch NIE so riesige Schleifen gesehen, vor allen Dingen keine, die man vor lauter Glitzer nicht angucken kann, ohne hinterher blind zu sein!
Sofia und ich haben also lauter Badtast Faschings Kostüme für uns ausgesucht, aber ein Brautkleid haben wir nicht gefunden. Leider durften wir nur in einem Laden fotografieren. Die Chinesen haben Angst, das man mit den Fotos zu nächsten Schneider rennt und sich das Kleid zum halben Preis machen lässt!
Zwei Tage drauf sind Sofia und ich zu Seidenmarkt gefahren. Stella würde aus diesem riesen Gebäude nie wieder raus kommen. Hier kriegt man wirklich jeden Art von Stoffen, Knöpfen aus was man sonst noch so zum Nähen braucht super billig, es gibt tausend Schneiderein die einem alles schneidern könne, was man will (vorausgesetzt man hat Foto oder Zeichnung dabei). Überall dazwischen verstreut sind kleine Handtaschen Läden. Stoffmärkte sind hier wirklich ein absolutes Erlebnis. Man darf nur nirgendwo zu lange stehen bleiben, sonst hat man direkt 10 Verkäufer am Hals, die wollen, dass man was anprobiert, aber das ist hier fast überall so.
Nachdem das Kleid in Auftrag gegeben war sind Sofia und ich in die Pearl city gefahren, einen Fakemarkt der auf einer seiner riesigen Etagen nur Schmuck verkauft, hauptsächlich Perlen (wer hätte das erraten können) und Jade. Mal echt mal unecht. Man kann sowohl fertigen Schmuck kaufen, als auch alles, was man braucht um ihn selbst zu machen.
Warum zum Teufel gibt es solche Märket nicht auch bei uns?? Hier gibt es auf Glases City, kein riesiges Shopping Center in dem es auf 6 Etagen nur Brillen zu kaufen gibt (wer auch immer so viele vverschiedene Läden braucht, denn alle haben die gleichen Brillen! Aber gut zum Handeln, denn man kann einfach behaupten der eine Etage tiefer würde das Selbe für die Hälfte verkaufen!)
So jetzt aber die Geschichte von den rosa Giraffen. Heute, auf dem Weg zu Glases City bin ich bei einem Straßenhändler mit Schals stehen geblieben, weil dort auch Chinesen standen und ich Sofias Handeltipp befolgen wollte und mal zuhören wollte, was die Chinesen zahlen. Die kriegen nämlich immer alles ganz billig und dann kann man den Verkäufer schön damit konfrontieren XD Dann wollte ich noch einen weiteren Tipp von Sofia befolgen und erstmal so tun, als würde man sich super doll für etwas intersieren, dass man eigentlich gar nicht haben will und ganz unauffällig das was man wirklich will ins Spiel bringen, dann kriegt man das angeblich billiger, weil der verkäufer denkt, dass man das andere auch noch will und dafür mehr zahlt, weil es ja sooo unbedingt haben wollte.
Ich hab also einfach den Schal genommen, der wir direkt ins Auge sprang, eine mit rosa Giraffen drauf. Dann hab ich die Chinesisen gefragt, was sie pro Schal bezahlen (es war eine Studentin mit ihrer Mutter) und sie haben gesagt 15 RMB. Dann habe ich den Händler gefragt, was er für einen Schal haben wollen würde und er meinte 45 RMB. Die Mutter hat ihn daraufhin fast mit ihrer Handtasche erschlagen, mir den Giraffenschal in den Rucksack gestopft, sich von mir 15 RMB geben lassen und sie dem Händler beleidigt in die Hand gedrückt. Und so kam Lisa zu ihrem Schal mit den rosa Giraffen ?
So viel für heute!