Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_c9ea501937cca463f9bee5a73ed5c244, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/luanda
 

Immer diese Vorurteile...

09.May 2012 - Bangkok


Heute morgen sollte es also losgehen in die Megastadt Bangkok. Unser Flug ging um 9:15 und so mussten wir mal wieder früh aufstehen, was uns beiden gar nicht recht kam. Da wir uns aber entschieden hatten erst am 9. statt wie eigentlich geplant am 8. nach Bangkok zu fliegen, mussten wir wenigstens den ersten Flieger nehmen, nicht, dass uns ganze 2 Tage in Bangkok fehlen.
Wir (unser Hotelmanager) bestellte uns zu um 07:45 ein Taxi und wir standen dementsprechend mit riesiger Begeisterung und riesigen Schlafdefiziten so auf, dass wir es gerade rechtzeitig zur Rezeption schafften. Wir hatten das Wettrennen gegen die Zeit gewonnen, denn unser Taxi war noch nicht in Sicht. Sogar Minuten später war es noch nicht mal in hörbarer Nähe... Unser netter Hotelmann rief ihn schon nach 5 Minuten an und erkundigte sich. Nach ?3? Minuten kam es dann auch endlich. In der Zwischenzeit hatten wir uns noch mit R..., ich habe seinen Namen schon wieder vergessen..., unserem niederländischen Hotelmanager unterhalten. Letzte Nacht gab es wohl schon wieder einen Vorfall im Hotel und ein ?Ladyboy? musste von der Polizei abgeholt werden... Inke und ich haben davon aber nichts mitbekommen.

Gegen 8 kam auch unser Taxi an und wir fuhren durch die kleinsten Straßen zum Flughafen, checkten schnell ein und gingen in die ?Lounge?, um dort auf unser Boarding zu warten. Der Flughafen gefiel mir nicht nur aufgrund seiner überschaubaren Größe, sondern auch das kostenlose(!!) Snackbuffet mit zahlreicher Auswahl von Popcorn über Minisandwiche und Kuchen überzeugte mich :)

Wir flogen diesmal wieder Businessclass (wegen des Gepäcks! Es kostet nur 20? mehr). Zum Flieger wird man mit einem total niedlichem ?Bus? gefahren, in den Inke und ich auch einstiegen. Lange saßen wir da nicht, da wir ja Businessclassreisende waren und wir ein Gefährt mit gepolsterten Sitzen verdient hatten. Wie peinlich!! Da sitzen zwei Mädels mit ihren vollgestopften Rucksäcken und sehen aus wie die größten Weltreisenden und dann reisen sie Businessclass?! ?Wir haben den Flug gewonnen.?, die Ausrede hatte ich mir schon überlegt. Letztendlich saßen wir in einem anderen ?Bus? und kamen später beim Flieger an, als die ?Normalen?. Was solls :)

Im Flieger ging ?der Stress? nach dem Hinsetzen sofort wieder los: Die Stewardess hielt uns einen Korb mit zahlreichen Zeitungen (vermutlich aus verschiedenen Teilen der Welt) vor die Nase, brachte uns unser Begrüßungsgetränk, gab uns ein Erfrischungstuch und reichte uns unsere Speisekarte. Bevor wir starteten, wurde unser Glas wieder abgeräumt (ich war noch nicht mal fertig mit trinken) und wir konnten ?in Ruhe? den Start genießen bis es weiterging mit einer weiteren Getränkebestellung und unserem Essen. Frühstück gab es leider nur bis 9 Uhr. Diesmal wurden uns 2 Häppchen (Truthan, Ei Salat und Fisch auf Seegras (pfui)), ein Stückchen Kuchen, ein Keks und Obst gereicht. Gegessen sollte es mit 2 Messern, 3 Gabeln und 3 Löffeln?!?! Oder so in der Art. Vielleicht machen die Leute, die eigentlich auf unseren Plätzen sitzen sollten, tatsächlich?

Nach kurzer Zeit flogen wir schon über Bangkok. Ich konnte es sagen, weil ich die Stadt sogar gesehen habe. Von wegen alles voller Abgase und ohne Sicht zum Himmel. Der Flughafen befindet sich ein wenig außerhalb, so dass wir noch eine Weile über (Wasser)felder flogen. Ich habe keine Ahnung was dort angebaut wird, aber ich fand, dass es, dafür, dass es so dicht an Bangkok liegt, sehr landwirtschaftlich wirkte.

Die Landung überlebten wir ohne weitere Schäden und unser Gepäck konnten wir auch recht schnell ergattern. (Unsers war nämlich das erste! Ganz logisch, schließlich heißt Businessclass nicht umsonst BUSINESSclass, eigentlich haben diese Leute nämlich Termine und haben dementsprechend keine Zeit Stunden am Gepäckband zu stehen...) Es ist wirklich so, dass uns das alles ein wenig unangenehm war, aber uns schien es anscheinend zu gefallen, denn wir buchten uns am erstbesten Taxistand ein Taxi... Viel zu teuer und wir bekamen unseren eigenen Kofferträger bzw. Trolleyschieber, der uns bis zu unserer ?Limousine? begleitete. Auch das noch! Ein Glück war es keine wirkliche Lomousine, aber eben auch kein normales Taxi. Unser Hotel ist uns übrigens nicht peinlich: 3 Sterne.

Die drei Mädels an der Rezeption waren superwitzig: das mit der englischsprachigen Verständigung ist in Thailand teilweise nicht ganz einfach. Deren Aussprache zu entziffern Bedarf es anscheinend mehr Übung. Dennoch haben wir uns alle köstlich amüsiert. Was die wohl genommen hatten?

Unser letztes Zimmer aus unserer Reise befindet sich im 2. Stock und ist mit Klimaanlage, TV und Kühlschrank ausgestattet. Auch Fenster haben wir und ich kann sagen, man hört die Straße nicht! Von wegen es ist immer laut in Bangkok.



Und nun muss ich leider auch schon schlafen und habe noch nicht mal mit dem Bericht ?aus Bangkok? angefangen, den ich eigentlich schreiben wollte, aber so ein Flug ist eben auch schon eine Din A4 Seite wert - tut mir Leid :(


Zur Entschädigung habe ich ein paar ?Whitsunday? (Great Barrier Reef) Fotos hochgeladen.