Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_324375c2c4c4e762d02c54ed96f63af8, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/madi
 

Farmleben

17.February 2013 - Adelaide


Auf der letzten Farm hatte ich noch eine schöne Zeit. Die Familie hatte ein zweites Farmgrunstück zu dem wir für ein paar Tage gefahren sind. Die haben dort einen übrig gebliebenen Tunnel auf dem Grunstück, in dem wir ein kleines Konzert gemacht haben. Zwei Freunde von der Familie können unheimlich gut trommeln und auf einer Halo spielen ( das Instrument sieht aus wie eine Art Wok). Sie haben das aller erste Mal zusammen gespielt und es hörte sich an, wie seit Jahren einstudierte Musik. Der sound in dem Tunnel war der Hammer. Es war wirklich eine atemberaubende musikalische Erfahrung. Ich fühlte mich wie in Trance versetzt.
Außerdem war ich für einen Tag an einem Bauprojekt beteiligt. Ich habe beim ersten Superdobe Haus in ganz Australien mitgewirkt :) Superadobe Häuser werden aus Sandsäcken gebaut. Siehe Fotos. Sehen wirklich ulkig aus :)
Wie gesagt habe ich ja dann die Farm gewechselt, eine h von Adelaide entfernt. Die Farm war wirklich riesig. Mit vielen Schafen, Ziegen, Alpacas, Kühen, Hühnern, ein paar Ponys, einem Hund und einem Kakadu, der immer "hello cocki" sagte. Die Tiere zu füttern hat morgens 2 h in Anspruch genommen. Und ansonsten musste ich über Stunden Pflanzen bewässern (die verkaufen sie auf Märkten), Alpacawolle von Dreck befreien, wie immer Unkraut jähten (ich hasse es mittlerweile), Schubkarren Berge rauf und runter fahren, Malerjobs, Fleischer spielen und ein Schaf zerlegen, Schutzmäntel der Tiere nach Größe sortienen und Putzen. Ich hatte eig vor auf der Farm etwas länger zu bleiben, aber die Farmersfrau war echt anstrengend und eigenartig, sodass ich heute die Farm verlassen habe, weil ich auf so einen Stress einfach keine Lust habe. Ich bin nun also wieder in Adelaide in einem Hostel für paar Tage. Werd mir hier paar schöne Tage machen, ua an den Strand (denn es sind um die 35°) :p und dann weiter ziehen. Mal schauen wohin die nächste Mitfahrgelgenheit fährt :)