Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_f164961d32e1040a7652a718d02876ed, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/mansi
 

Time to say goodbye!

03.February 2010 - Sydney


G'day Mates.
It's time to say goodbye. Oder alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei oder kurz gesagt mein Trip neigt sich dem Ende zu.
Die vergangen fast fünf Monate vergingen ziemlich schnell und ich habe viel beeindruckendes, interessantes, spannendes, lustiges, ärgerliches, gefährliches, nettes, schönes und einmaliges gesehen, getroffen oder erlebt.
Die wohl schönsten und damit auch meine favorites Places hier in Oz sind wohl der Karijini National Park und die Blue Mountains. Coral Bay und die Withsandays sind ebenfalls wunderschön. Melbourne ist wohl die Stadt die mir am besten gefallen hat, dicht gefolgt von Perth. Sydney fand ich persönlich eher ein bisschen enttäuschend, obwohl die riesigen Wolkenkratzer schon sehr beeindruckend sind.
Der Uluru war wohl nicht nur der mystischste Ort, sondern auch der Lehrreichste was die Aborigenal Kultur anbelangt.
Was mir ebenfalls sehr gefallen hat während meinem Aufenthalt hier war, dass ich so viele nette und interessante Menschen aus aller Welt getroffen habe. Mit einigen werde ich sicherlich versuchen in Kontakt zu bleiben.
Was mir fehlen wird wenn ich zuhause bin, ist die unglaublich lecker Barbecue Sauce hier, das unglaublich günstige Beef, das asiatische Essen (hier auch erschwinglich), das Meer, die Sonne, meinen morgendlichen Flat With und natürlich die Jugs.
Was mir sicherlich nicht fehlen wird sind alle diese Rules und Regulations hier, Bürokratie, teures Bier, schmutzige Hostels, Massentourismus der Ostküste und Cricket.
Was mich zu der Frage bringt, ob ich hier leben könnte. Nein definitiv nicht. Die Aussies sind oberflächlich gesehen extrem freundliche und offene Leute. Es gibt aber leider auch viele Idioten hier, was wohl die vielen Rules und Regulations erklärt. Gesunder Menschenverstand wird hier nicht so stark gefördert wie in der Schweiz bzw. vor allem selbst Denken und Handeln. Auch die Ignoranz und Unwissen einiger Locals gegenüber der eigenen Geschichte, vor allem in Bezug auf die Ureinwohner, ist unglaublich. Ich habe in meinem ganzen Leben Rassismus noch nie so offen gesehen wie hier. Interessanterweise obwohl die Ausies ein Mix aus verschiedensten Rassen der Welt sind, alle möglichen Hautfarben vorkommen, akzeptieren sie die Ureinwohner einfach nicht.
In Sachen Umweltschutz und Ressourcen- Schonung leben die Aussies einfach noch 20-30 Jahre zurück. Alles in Allem sind die Australier irgendwie eine Mischung aus Amerikanern und Engländern. Trotz allem finde ich sie aber im Grossen und Ganzen sympathisch.

Alles in Allem hat mir der Trip unglaublich gut gefallen und es war eine wunderschöne, interessante, spannende und lohnende Erfahrung. Ich würde jedenfalls jederzeit wieder nach Australien kommen.
So was bleibt noch zu sagen?
Ach ja ich möchte gleich mal die FAQ's hier in meinem Blog beantwortenJ:
Für die Boys:
- Ja, es hat unglaublich viele schöne Frauen hier in Oz. Und ja sie tragen alle einen Bikini am Strand und kurze Röcke im Ausgang.
- Ja, es hat auch Schwedinnen hier! Und die meisten sind blond.
- Nein, das Bier ist nicht billig aber sehr gut. Das Trinken in einer gemütlichen Runde mit einem Jug macht am meisten Spass. Vor allem wenn dann noch eine gute Lifeband spielt.
- Aussie Football ist ziemlich cool.
- Nein, ich habe keine Schlange getötet oder mit einem Krokodil gerungen.
- nein, das Wasser läuft in der gleichen Richtung die Kloschüssel hinunter.
-Ja, ich war an einem Wet T-Shirt Contest und es war ziemlich cool. Es werden auch viele veranstaltet.
- nein, surfen ist ziemlich einfach. Man muss halt üben, üben, üben.

Für die Girls:
-Ich weiss nicht, ob es viele schöne Surferboys mit Sixpack hier in Oz hat, sorry habe nicht darauf geachtet.
- Ja, so wie ich gehört habe sind die Aussie-Jungs ziemlich offensiv.
- Nein, ich habe Hugh Jackman oder Mel Gibson nicht getroffen.
- Ja, es gibt riesige Einkaufszentren hier. Vor allem mit Klamotten- und Schmuckshops.
- Nein, ich kann weder ein Kuala- noch ein Kängurubaby mit nach Hause nehmen.
- Ja, das Rückwärtsparkieren funktioniert genau gleich hier trotz Linksverkehr.
- Nein, Männer sind hier noch mehr Sport fixiert als zu Hause.
- Ja, die Männer trinken auch viel mehr als in der Schweiz.
- Ja, es gibt hier viele Insekten und sonstiges ekliges und das meiste davon ist auch noch grösser als in Europa.
- Ja, ich habe zugenommen.
- Nein, ich habe meine Haare nicht gefärbt! Die sind durch die Sonne einfach heller geworden!


So, nun aber Schluss mit Lustig.
Ich freue mich wieder nach Hause zukommen auch wenn es wahrscheinlich schweinekalt sein wird.
Ich hoffe meine kleinen Berichte waren interessant und aufschlussreich, manchmal lustig oder ebenhalt manchmal auch langweilig.
Ich werde am Samstag dem 6. Februar in Zürich (hoffentlich) gegen 12:30 landen (wahrscheinlich mit Schweisshänden und etwas bleich im Gesicht) und hoffe, dass ich denn einen oder anderen von Euch in den nächsten Tagen, Wochen oder sonst wann wieder sehen werde.

See ya Dudes and Cheers (Ich habe fertig)