Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_e316ef24adb971b576d29a0381df83b2, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/martina
 

Home Sweet Home

30.May 2009 - Gellmersbach


Zum letzten Mal Hallo! Nachdem wir das schlechte Wetter auf Fiji hinter uns gelassen haben und die Nacht am ausgestorbenen Sydneyer Flughafen durchgemacht haben sind wir am Dienstag endlich wieder in Hongkong gelandet. Allerdings am späten Nachmittag und wir waren ziemlich erschöpft, deshalb haben wir an dem Tag nichts mehr unternommen. Mittwochs gings mit der Fähre ab ins Zockerparadies Macau. Erstmal haben wir uns die "Ruinen" der St.Paul's Church angeguckt, wobei da nicht wirklich viel war, das nach alten Ruinen aussah, sondern eher nach gepflastertem Platz mit in den Boden eingelassenen Vitrinen. Unterirdisch konnte man noch die Crypta, den Altarraum besichtigen. Auf dem Macau Tower waren wir auch, von dessen Panorama-Plattform man ueber die ganze Halbinsel und die angrenzenden Inseln blicken kann. Bei der Gelegenheit konnten wir auch gleich noch einer jungen Frau beim Bungy-Absprung zugucken, wir habens ihr aber lieber nicht nachgemacht ;-) Nach einer Stärkung mit Pizza und Dessert-Türmchen waren wir bereit, uns in die Casinos zu wagen. Die meisten waren sowohl von innen als auch von außen ganz schön beeindruckend. Besonders die Hotellobbys, die meistens der Casino-Eingang waren, haben geglitzert und golden geglänzt und vor einem Casino fand jede Stunde ne gigantische Wasser und Feuer-Show statt. Natürlich mussten wir auch mal unser Glück an den Spielautomaten versuchen und haben jeweils 1 Euro verspielt (uuuuhh...). Ich hab sogar zweimal was gewonnen, hab den Gewinn aber gleich wieder verspielt...
Der Donnerstag war das offizielle Highlight: DISNEYLAND!!! Das war ja so cool! Im "Tomorrowland" bin ich sogar im Dunkeln Achterbahn gefahren und das ohne Übelkeit^^ Außerdem mussten wir Buzz Lightyear (gleich dreimal) helfen, mit Laserpistolen ausm Shuttle heraus seine Feinde zu erschiessen. Selbstverständlich haben wir auch die traditionellen Fotos mit überdimensionalen, plüschigen Disney-Helden nicht ausgelassen ;-) Hinter Dornröschens Schloss lag das Fantasyland mit Dumbo-Karussell, sich drehenden Teetassen, einem 3D-Kino in dem Donald tolpatschig durch verschiedene Flimszenen geirrt ist und dem "Small World"-Haus, in dem kleine tanzende Puppen nonstop ein ziemlich gehirnwäscheverdächtiges Liedchen singen. Zum Schluss kam das Adventureland. Außer Tarzans Baumhaus und einem Boottrip über den Fluss, wurde hier im Theatre of the Wild ne wirklich tolle König der Löwen-Musicalshow geboten. Leider war sie viel zu kurz... Am Abend wurde der Park mit einem gigantischen Feuerwerk überm Dornröschenschloss geschlossen. Ich hab noch nie in meinem Leben so en riesiges Feuerwerk gesehn. Dazu wurden Lieder aus verschiedenen Disney-Filmen gespielt. Das war wirklich der perfekte Abschluss für unsre Reise.
Auf dem Weg zum Hotel mussten wir nochmal an nem Schuhgeschäft halt machen. Hongkong ist das Schuhparadies! Der Freitag begann mit einiger Demotivation, uns aus unserm Hotelzimmer zu bewegen. Nachdem wir ausgecheckt hatten, fuhren wir mit der Gondel hinauf zur Tian Tan Buddha-Statue. Das bedeutet einiges an Treppensteigen, ich bin wirklich stolz auf uns. Dem Kloster gegenüber der Statue haben wir auch noch einen kurzen Besuch abgestattet, bevor wir wieder mit der Gondel ins Tal und mit der Bahn in unser Viertel fahren mussten. Dort sind wir noch ein bisschen über en Strassenmarkt geschlendert, haben dann unser Gepäck aus dem Hotel geholt und uns auf zum Flughafen gemacht. Der Flug nach Frankfurt war lang und ich konnte kaum schlafen, weshalb ich jetzt fast in Ohnmacht falle ;-) Das ist also das Ende dieses Blogs, ab sofort gibts mich wieder live und in Farbe.
See you!