Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_6e702da6dc1664fa2fc9bfb6923c2980, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com - html/mc_haphazard
 

zu Besuch bei Matze und Tobi

22.December 2011 - pagoh jaya


Wir sind mal wieder mit dem Bus zurück zu Matze gefahren, dieses Mal war die Busfahrt relativ kurz und spottbillig. In Pagoh Jaya wurden wir einfach an der Straße rausgeschmissen, da gab es nicht mal ne Bushaltestelle, echt crazy. Matze hat uns abgeholt und so bezogen wir unser neues heim für die nächsten paar Tage. Zum essen gab es mal wieder Burger (in Singapur haben wir uns nur von Burgern ernährt), die waren jedoch die besten die wir je in Asien gegessen haben. In Muar haben wir dann mal das Nachtleben kennenlernen dürfen, puh da geht es anders zur Sache wie in Germany. Da bestellt man Bier und dann gesellt sich einfach eine Angestellte dazu, trinkt mit und schenkt ständig nach, voll nervig, so hat man gar keinen Überblick mehr wie viel man getrunken hat. Jedenfalls war der Abend mega witzig, da wir ständig von den anderen Gästen eingeladen wurden, da sie es sehr toll fanden, dass wir aus Deutschland kommen. Tobi und Conny haben auch noch Karaoke gesungen, ein europäisches Lied natürlich und das war auch das Beste am ganzen Abend, denn sonst lief nur so komische Mugge, die Hits von Asien eben.
Bei Matze und Tobi haben wir dann auch Heiligabend verbracht, zu essen gab es, ne Flädlesuppe als Vorspeise, Spätzle mit Pilzrahmsauce und Salat und als Krönung konnten wir sogar selbstgebackene Plätzchen von Tobis Mama verzehren, das war wirklich ein Festessen.
Am 1. Weihnachtsfeiertag hieß es dann, down under wir kommen. Matze und Tobi haben uns zum Flughafen nach Kuala Lumpur gebracht. Um 23.50 Uhr war es dann so weit und der Flieger startete, AirAsia ist nicht wirklich empfehlenswert, denn wir hatten keine ringgit mehr hatten nichts mehr zu trinken und im Flieger musste man alles kaufen und mit Kreditkarte konnte man nicht bezahlen, was ein scheiss, aber gut wir haben es zum Glück überlebt.

Vielen Dank nochmal an Matze und Tobi für die coole Zeit.
Marc und Conny