Warning: session_start(): open(/var/lib/php5/sessions/sess_bd6aee1f8a97dc779c4722e52cd049c9, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/html/index.php:4) in /var/www/html/index.php on line 4
myMapBlog.com | anja-chris https://www.mymapblog.com//rss/anja-chris The lasts posts from user anja-chris en-us Hong Kong: 4Tage, 3 Naechte in Hong Kong Ankunft: 07.10 Uhr

07.07.2009 ab nach Brisbane:
Abflug: 23:15 Uhr
Flugzeit: 8.35h
Airbus A330-300
]]>
http://www.mymapblog.com/anja-chris/03_07_09/4Tage%2C_3_Naechte_in_Hong_Kong/ http://www.mymapblog.com/anja-chris/03_07_09/4Tage%2C_3_Naechte_in_Hong_Kong/
Hong Kong: Erster Tag in Hong Kong
Erste Station nach dem wir aus dem Flughafen, der echt Riesig ist raus sind...Aschenbecher :-).
Nun ab mit dem Zug zum Centum, denn von hier aus müsste es nicht mehr weit sein zum Hotel.

Das Ticket hat umgerechnet ca. 15? für 2 Personen gekostet, was im Nachhinein voll die Abzocke war, denn, mit Bus wären wir viel billiger weggekommen. :-(

Im Centrum angekommen, wollten wir eihentlich zum Hotel, es müsste ja hier irgendwo sein. Nur wo genau? Also erstmal zum Informationscenter. Dort wurde uns auchgleich eine Wegbeschreibung mitgegeben. diese hörte sich auch gar nicht mal so schlecht an. Wir müssten zwar viel Berg auf laufen, jedoch gibt es da ja Rolltreppen.
Also wir sidn dann erstmal los. das doofe an der ganzen Sache war nur, das die Rolltreppen nur nach unten gingen. Also mussten wir erstmal viele, ja sehr viele Treppen laufen. Nach eine lamgen Strecke musste wir erstaml eine kleine Pause machen, total nassgeschwitzt und kaput.
Chris fragte in einem laden wie weit es noch ist. Die gute Nachricht war, dass es nur noch wenige Meter sind. Die schlechte Nachricht. Wären wir ne Std später losgelaufen, waären die ganzen Rolltreppen nach oben gefahren :-( ( ab 10:30 bis Mitternacht fahren die nach Oben)

Voll kaputt kamen wir dann im Hotel an. Unser Zimmer war aber leider erst um 13 Uhr fertig, aber wir durften zwischenzeitlich die Duschen nutzen und in den Pool springen.
dann sidn wir noch was Essen gegangen.
Gündtig iost das ja hier. ]]>
http://www.mymapblog.com/anja-chris/03_07_09/Erster_Tag_in_Hong_Kong/ http://www.mymapblog.com/anja-chris/03_07_09/Erster_Tag_in_Hong_Kong/
Berlin: Start der Reise Flugzeit: 2.05h
Airbus A319

Morgens gegen 5:30 Uhr ging es von Anjas zu Hause aus mit dem Auto los zum Flughafen.
Noch war die Aufregung klein. Dort angekommen erstmal die die Rücksäcke aufgeben...so das haben wir auch geschaft!
Als Überraschung kam dann noch Kiki vorbei um sich nochmal zu verabschieden. (Echt Süß von dir, habe mich riesig gefreut, und die Karte trag ich immer bei mir! Knutscha)
Ja pünktlich um 7.15 ging unser flieger los!
ab nach London!



]]>
http://www.mymapblog.com/anja-chris/02_07_09/Start_der_Reise/ http://www.mymapblog.com/anja-chris/02_07_09/Start_der_Reise/
London: Erster Stop Ankunft: 08.20 Uhr

Abflug: 12.20 Uhr
Flugzeit zum nächsten Stop : 11.50h
Boeing 747-400


So angekommen, nun 4 Std aufenthalt in London Heathrow.
Diesmal ging alles glatt.
Wir steigen aus dem Flugzeug und Chris sein erster gedanke : "Hoffentlich kann ich hier doch irgendwie rauchen." Doch der erste Mitarbeiter sagte gleich keine Chance, naja also erstmal zum Schalter und fragen wo das Gate ist. Die Dame am Schalter sagte und das und noch, dass es doch eine Möglichkeit gibt....worauf wir dann erstmal raus Raus rauchen sind!
Danach hatten wir noch genug Zeit uns die Duty-Free Shops anzugucken, doch gekauft haben wir nichts, erstmal schauen was es in Hong Kong günstig gibt :-)
Nur wass kauften wir uns. als wir dann später am Laden wieder vorbeiliefen, kam die Kassierein zu uns und Fragte Chris ob er was verloren hätte.
Hmm ja sein Portemonnaie. Beim bezahlen muss dieses wohl liegen geblieben sein! Da hatten wir glück gehabt, dass die Dame so aufmerksam war.
Nach diesem erlebnis aßen und tranken wir erstmal was und dann ging es ab ins Flugzeug.
Zum Glück war der Flieger mit Fernseher ausgestattet. Das Essen war auch in Ordnung. Und so war der Flug gar nicht so schlimm!
]]>
http://www.mymapblog.com/anja-chris/02_07_09/Erster_Stop/ http://www.mymapblog.com/anja-chris/02_07_09/Erster_Stop/